In unserem Literatur-Lexikon finden Sie wei­ter­füh­ren­de Literatur zu den hier an­ge­spro­che­nen Themen rund um die Allergie. Alphabetisch sortiert finden Sie Bücher von unserem Partner amazon.de. Ihr Vorteil: Mit einen Klick auf das jeweilige Cover erhalten Sie sofort weitere Informationen zu Ausgabeform (gebunden oder eBook), Neu oder auch gebraucht, sowie aussagekräftige Kundenmeinungen!

Siehe auch: Kostenlose Patientenbroschüren zum Thema Allergologie

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

    Akne und Rosazea (Beratungspraxis)

    Fühlen sich Ihre Kunden wohl in ihrer Haut? Ob Akne oder Rosazea: der Leidensdruck der Betroffenen ist in beiden Fällen hoch. Eine gute Beratung in der Apotheke kann hier viel bewirken, denn alleine mit einer Umstellung der Pflegeprodukte kann das Hautbild schon deutlich verbessert werden. Nutzen Sie diese optimale Möglichkeit, Fachkompetenz zu zeigen: * Informieren Sie patientengerecht zu Erkrankung und Therapie * Beraten Sie zu Besonderheiten der Arzneimittelanwendung * Empfehlen Sie die passende Hauptpflege und verhelfen Sie damit zu mehr Lebensqualität Mit Sicherheit gut beraten in Ihrer Apotheke! (mehr …)


    Allergie?: Vergessen Sie Medikamente – Mit natürlichen Heilverfahren effektiv Allergien bekämpfen

    Jeder vierte in Deutschland leidet an einer Allergie. Dabei ist jede Allergie heilbar, wenn man das richtige Heilverfahren einsetzt. In diesem Ratgeber finden Sie viele praktische Tipps und Empfehlungen, mit denen Allergien und die damit verbundenen Erkrankungen erfolgreich und nachhaltig geheilt werden können. Mehr als 15 verschiedene, natürliche Heilverfahren werden aufgeführt, so kann jegliche Form von Allergie effektiv behandelt werden. Ein weiteres Kapitel behandelt die Prävention. Hier hat der Leser die Möglichkeit zu erfahren, welche Maßnahmen erforderlich sind, um sich optimal gegen Allergien zu schützen. Mit diesem Ratgeber hat Ihr Leiden ein Ende. In kürzester Zeit sollte Ihre Allergie der Vergangenheit angehören und ihnen ein unbeschwertes Leben ermöglichen. (mehr …)


    Allergien im Griff

    Allergien können Sie nicht heilen – aber richtig behandelt, geht es Ihnen besser. Lesen Sie im Ratgeber „Allergien im Griff“ wie Sie die Auslöser erkennen, meiden und die Symptome unter Kontrolle halten. Etwa jeder vierte leidet an einer Allergie – und das lebenslang. Und die Zahlen steigen. Die Medizin entwickelt kontinuierlich Neues, um diesem Volksleiden wirkungsvoll entgegenzutreten. Finden Sie alles über Ursachen, Risikofaktoren und die Möglichkeiten der Vorbeugung heraus. Lesen Sie, wie Allergie-Medikamente wirken und wie die Stiftung Warentest sie bewertet. Ob Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergie, Ekzem oder Asthma – wer eine Allergie hat, muss seinen Alltag darauf abstimmen. Dieser Ratgeber gibt medizinisch fundierte Informationen und Tipps zum Thema. Mit diesen Informationen werden Sie selbst zum Fachmann Ihrer Allergien. (mehr …)


    Allergien müssen nicht sein. Ursachen und Behandlung von Neurodermitis, Hautausschlägen, Ekzemen, Heuschnupfen und Asthma

    Der eigentliche Skandal an der enormen Zuwachsrate der von der Schulmedizin als angeblich „unheilbar“ bezeichneten Allergien und der Neurodemitis ist die milliardenschwere Geschäftemacherei der Pharma-Industrie und deren Interessenvertreter. Dr. Bruker rückt die Fakten zurecht: „Eine Allergie ist nichts angeborenes, nichts, was vorgegeben als eine Art unglücklicher Anlage, unabänderlich vorhanden ist, sondern die allergische Reaktion ist erworben. Der Allergiekranke ist also vor dem Auftreten der Krankheit gesund gewesen und ist daher auch wieder heilbar.“ (mehr …)


    Allergisch gegen Nahrungsmittel? Hier sind 60 Rezepte für eine ausgewogene Ernährung (ohne Gluten, Weizen, Milchprodukte, Ei, Nüsse, Samen, Fische, Meeresfrüchte und Soja)

    Die 60 von Dr. Sue Shepherd, einer Koriphäe auf dem Gebiet der Allergien, für dieses Buch zusammengetragenen Rezepte verzichten gänzlich auf die gängigsten unverträglichen Nahrungsmittel: Gluten, Weizen, Milchprodukte, Ei, Nüsse, Samen, Fisch, Meeresfrüchte und Soja. So brauchen auch Allergiker nicht auf ein genussvolles Leben zu verzichten, sondern können sich ganz ohne Bedenken durch den Tag schlemmen: Spinat-Paprika-Muffins zum Frühstück, Buchweizencrêpes mit Hähnchen-Estragon-Füllung, ein knackiger Gartensalat mit Avocado, Maisbratlinge mit Tomatensalsa, Rhabarber-Himbeer-Crumble… hier finden Sie die besten Rezepte für vollen Genuss! (mehr …)


    Alpha-1-Antitrypsinmangel – Alles, was du wissen musst

    In dem Kinderbuch begleitet die Robbe Ralph mit seinen Freunden aus dem Zoo spielerisch das Kind, bzw. die Leser beim Erlernen von Begriffen und Verhaltensweisen rund um den Alpha-1-Antitrypsinmangel. Die Vererbungslehre wird einfach, aber genau erläutert und Hinweise auf Nichtrauchen, gesundes Essen, Sport und Ruhephasen gegeben. Beispiele aus der Kinderwelt vereinfachen das Begreifen und wollen helfen, Ängste abzubauen. (mehr …)


    Asthma natürlich behandeln: Alle wichtigen ergänzenden Behandlungen. Das können Sie selbst tun

    Am Anfang jeder Asthmatherapie stehen eine fundierte Diagnose und eine fachgemäße medikamentöse Einstellung durch den Facharzt. Aber auch die Eigeninitiative der Patienten ist bei dieser Erkrankung gefragt. Waltraud Rehms, selbst seit frühester Kindheit an Asthma erkrankt, zeigt, wie man ergänzend zu einer medikamentösen Behandlung auch durch natürliche Maßnahmen mehr Lebensqualität gewinnt. Sie zeigt aktive Lösungsansätze auf, mit deren Hilfe Asthmapatienten ihre Erkrankung verstehen lernen und auf die Symptome kontrollierend und lindernd reagieren können. Eigene Erfahrungsberichte und persönliche Tipps der Autorin runden das Buch gelungen ab. (mehr …)


    Atemwegserkrankungen: Asthma. COPD. Arzneimittel, Inhalationsgeräte (Beratungspraxis)

    Sicherheit in der Anwendung gewährleisten. Gerade bei Asthma oder COPD können die verordneten Arzneimittel nur dann optimal wirken, wenn die Wirkstoffe auch an den Wirkort gelangen. Nutzen Sie die Möglichkeit, Fachkompetenz zu zeigen! Beratungspraxis Atemwegserkrankungen gibt Ihnen Hilfestellung, wie Sie Ihre Kunden gezielt ansprechen und beraten können: Patientengerecht zu Asthma und COPD informieren Kompetent zu Arzneimitteln beraten Inhalationsgeräte und Asthmasprays richtig anwenden Tragen Sie zur Compliance Ihrer Patienten bei! (mehr …)


    Das Anti-Allergie-Buch: Auslöser, Heilungschancen und die neuesten Therapieformen

    Heuschnupfen, Asthma, tränende Augen, Hautausschläge … Allergien zählen zu den größten Plagen der modernen Zivilisation. Mindestens ein Drittel aller Mitteleuropäer ist davon betroffen, und bisher konnte die Medizin nur die Symptome lindern. Doch derzeit macht die Entschlüsselung der Ursachen und Mechanismen von Allergien enorme Fortschritte. Der renommierte Wissenschaftler Rudolf Valenta und der Wissenschaftsjournalist Alwin Schönberger erklären die jüngsten Erkenntnisse der Allergieforschung: was eine Allergie auslöst, warum Allergien heute häufiger vorkommen, die Wechselwirkungen bei Kreuzallergien, was die neuen Diagnoseverfahren und Therapien bieten und welche Chancen die mögliche Impfung bieten kann. Dieses Buch ist ein Muss für alle Allergiker, die sich bestmöglich gegen das Volksleiden wappnen wollen. (mehr …)


    Das Asthma-Selbsthilfebuch: Damit Ihnen nie mehr die Luft wegbleibt

    Etwa sechs Millionen Menschen leiden allein in Deutschland an Asthma. Diese Neuauflage bietet Betroffenen nach der Diagnose einen leicht verständlichen Überblick und eine kompakte Erstinformation. Er vermittelt kompetentes medizinisches Wissen über die verschiedenen Auslöser und Asthma-Formen und informiert verlässlich über Diagnose-Verfahren und Therapie-Möglichkeiten. Ein umfangreicher Selbsthilfeteil zeigt, was jeder selbst tun kann, um besser mit der Krankheit zu leben. Die zahlreichen Tipps und Übungen erleichtern den Alltag und helfen, die gefürchteten Anfälle zu verhindern. (mehr …)


    Das Handbuch für Allergiker: Das Allergie-Syndrom erkennen und heilen

    Dieser umfassende Ratgeber gibt viele praktische Tips und Empfehlungen, mit denen Allergien und die damit verbundenen Erkrankungen erfolgreich und nachhaltig geheilt werden können. Da die meisten Allergien umweltbedingte Ursachen haben, ist eine dauerhafte Heilung nur dann möglich, wenn der Körper von den Umweltgiften befreit und das Immunsystem gestärkt wird.

    Neben einem 10-Punkte-Ernährungsprogramm für Allergiker und vielen naturheilkundlichen Therapieratschlägen wird in diesem Buch erstmalig die von Henning Müller-Burzler, Heilpraktiker und Allergiespezialist, entwickelte Vitamin-Entgiftung vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Kombination von fünf natürlichen Vitaminen, die den ganzen Körper von allen chemischen Umweltgiften, Medikamenten, Schwermetallen und Stoffwechselschlacken entgiften kann. (mehr …)


    Die Ernährungs-Docs: Wie Sie mit der richtigen Ernährung Krankheiten vorbeugen und heilen

    „Mehr als die Hälfte unserer Erkrankungen sind ernährungsbedingt. Es liegt auf der Hand, das Übel an der Wurzel zu packen, statt zur Pille zu greifen.“ Darin sind sich Dr. med. Anne Fleck, Dr. med. Jörn Klasen und Dr. med. Matthias Riedl einig. In ihrem Kochbuch zur gleichnamigen TV-Sendung geben die „Ernährungs-Docs“ erste Hilfe zur Selbsthilfe und zeigen wie bei Typ-2-Diabetes, Migräne oder Fettleber mit speziellem Essen oft mehr erreicht werden kann als mit Tabletten. Richtig kochen bei Krankheit – das geht einfach und lecker! Auch gesunde Menschen können mit bewusstem Essen vielen Krankheiten vorbeugen. Die Ernährungstherapie der Top-Mediziner baut auf der neuesten wissenschaftlichen Forschung auf. (mehr …)


    Die Wunderwelt der Pollen

    Für das menschliche Auge sind Pollen nur Staub, bisweilen lästiger Staub. Taucht man jedoch in den Mikrokosmos ein, tut sich eine völlig neue Welt auf, eine Welt unterschiedlichster, unbekannter Formen und Muster, die die Fantasie des Betrachters anregen. Dieses Buch ist eine Reise in die faszinierende Welt der Pollen.

    Wir erfahren, wie diese Träger der männlichen Geschlechtszellen der Pflanzen mithilfe des Windes oder vorbeistreifender Tiere zu den weiblichen Sexualorganen gebracht werden, wie als »Liebesboten« wirkende Insekten und Pflanzen sich aufeinander eingestellt haben und aufeinander angewiesen sind. Funde von Pollenkörnern geben auch Einblicke in die Menschheitsgeschichte, in Lebensgewohnheiten verschiedener Kulturen und die Klimaveränderungen auf unserem Planeten. (mehr …)


    einfach laktosefrei leben: Wie Du mit Laktoseintoleranz umgehen kannst

    Ich kann mich an die Gefühle nach der Diagnose Laktose-Intoleranz vor drei Jahren nur zu gut erinnern. Ich bekam lediglich ein Din A4-Faltblatt mit ein paar Informationen in die Hand gedrückt und stand da wie der Ochs, oder eher die Kuh vorm Scheunentor. Die Fragen schwirrten mir nur so im Kopf herum: darf ich noch Käse essen? Was ist mit Schokolade? Etwa nur noch Soja-Produkte? Und so fing meine Sucherei nach Informationen und Wissen an.

    Gleichzeitig fing ich an, meinen Blog einfach-laktosefrei-leben.de zu schreiben. Jetzt, drei Jahre und viele Blogeinträge später, habe ich all meine Erfahrung in diesem Buch auf über 130 Seiten zusammengefasst, um Menschen, die nach der Diagnose Laktose-Intoleranz ebenso ratlos sind, bei ihren ersten Schritten in ein laktosefreies Leben zu unterstützen. (mehr …)


    Emma schneit

    „Ich bin ein Monster. Ich kann so nicht raus“, schreit Emma verzweifelt. Was mit harmlosen Symptomen beginnt, entpuppt sich schließlich als Angriff auf ihren Körper, gegen den Emma und ihre Eltern einen Kampf ausfechten, der sie an ihre Grenzen führt, der sie Hilflosigkeit spüren und Selbstzweifel lehren wird. Aber was wäre, wenn die Krankheit einen tieferen Sinn hätte? Wenn die Psoriasis nur ein Symptom wäre?

    Eine Begleiterscheinung einer Wandlung zu einem Wesen, das so sensibel ist, dass es die Sorgen der Menschen erkennen und ihnen diese sogar abnehmen, ihnen das Leben erträglicher machen kann? Und was würde geschehen, wenn es diese Wesen nicht mehr gäbe? Emmas abenteuerliche Suche nach Heilung mündet in einem Selbstfindungsprozess, der mit ihrem Erwachsenwerden korreliert. Indem sie sich über die Konsequenzen ihrer Krankheit erhebt, gewinnt sie die Kontrolle über ihr Leben, statt sich fremdsteuern zu lassen. Ein Erwachsenwerdenmärchen, das jeder erlebt haben sollte – mit oder ohne Schuppen. (mehr …)


    Endlich durchatmen: Wirksame Atemübungen bei Asthma, Bronchitis und COPD

    Damit Sie wieder Luft bekommen – Nur ein paar Treppenstufen und Sie merken schon: Ihnen geht die Puste aus! Wer Asthma oder eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) hat, kennt die Atemnot als ständigen Begleiter – vor allem bei körperlicher Belastung. Husten und Schleim erschweren das Atmen oft zusätzlich. Effektive Soforthilfe. Bei akuter Atemnot bringen Übungen wie die „Lippenbremse“ schnell und effektiv Erleichterung. Atemwege offen halten. Mit der „richtigen“ Hustentechnik befreien Sie Ihre Bronchien, werden lästige Hustenattacken los und entlasten Ihre beanspruchten Atemmuskeln. (mehr …)


    Endlich frei von Allergie: Die ganzheitliche Therapie bei Neurodermitis, Heuschnupfen, Asthma & Co.

    Die Verbreitung von Allergien hat in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen. Die konventionelle Medizin versucht, diese Erkrankungen durch Unterdrückung der Symptome in den Griff zu bekommen. Aber immer mehr Patienten lehnen die rein medikamentösen Therapien wegen ihrer Nebenwirkungen ab. Dieses Buch beschreibt ein umfassendes Behandlungskonzept auf der Grundlage ganzheitlicher Medizin, mit dem Allergien dauerhaft zum Verschwinden gebracht werden. Es zeigt Ihnen auch, was Sie selbst tun können, um ein optimales Therapieergebnis zu erreichen. (mehr …)


    Ernährungstherapie in der Allergologie

    Das vorliegende Buch zielt in die Richtung einer aktualisierten Weiterbildung zu verschiedenen Aspekten der Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeit aus der Sicht von Ernährungsfachkräften. Das wichtigste Ziel definieren die Autorinnen darin, die Rationale diätetischer Interventionen im Rahmen einer allergologischen Ernährungstherapie auf dem Boden aktueller medizinischer Leitlinien und Evidenzen aufzuzeigen.
    Es werden hierfür ganz verschiedene Aspekte in 11 Kapiteln abgehandelt. Nach einer Dar- stellung aktueller, leitliniengestützter Empfehlungen zur Allergieprävention gehen die Autorinnen zunächst auf spezielle Aspekte der Ernährungstherapie bei Allergien ein: Diese manifestieren sich nicht selten bereits im frühen Kindesalter – ein Thema, das in einem Einzelkapitel besprochen wird. (mehr …)


    Genuss ohne Gluten: Infos, Tipps und 100 köstliche Rezepte

    Großes Trendthema ‚Glutenfrei‘ Tiramisu, Sachertorte, Tarte au citron, Stollen und Zimtsterne? Davon können Menschen mit Glutenunverträglichkeit meist nur träumen. Es sei denn, sie kennen Rezepte wie diese. Genuss ohne Gluten mit fantasievollen und alltagsbewährten Leckereien. Birgit Irgang ist selbst an Zöliakie erkrankt und ernährt sich seit mehr als 20 Jahren glutenfrei. Ihre über 100 Koch- und Backrezepte haben trotz ‚glutenfrei‘ nichts mit Verzicht zu tun. Ganz im Gegenteil ob Pizza, Brot, Kuchen, raffinierte Torten, Weihnachtsplätzchen oder Muffins: Die meisten Backwaren sind geschmacklich von den glutenhaltigen Versionen nicht zu unterscheiden und begeistern auch Personen, die nicht an Zöliakie erkrankt sind. (mehr …)


    Herausforderung Haut: Selbsthilfe bei Neurodermitis, Psoriasis und Co.

    Hauterkrankungen stellen für Betroffene eine große Herausforderung dar und können zu einer starken Einschränkung der Lebensqualität führen. Die Belastungen für Körper und Seele sind oft hoch. Mit diesem Arbeitsbuch lädt die Autorin Rea Bachmann dazu ein, begleitend zur schulmedizinischen Therapie auf Spurensuche zu gehen: Welche Faktoren verstärken die Erkrankung? Was verbessert die Situation? Welche Rolle spielt die Psyche und wie geht man als Betroffener mit Rückschlägen um? Diese und viele andere Fragen bringen täglich neue Impulse für alle, die sich individuell mit ihrer Hauterkrankung auseinandersetzen möchten. (mehr …)


    Histamin-Intoleranz: Beschwerdefrei genießen

    Nicht jeder, der sich gesund ernährt, fühlt sich automatisch auch wohl. Lebensmittel wie Tomaten, Fisch, Hartkäse, Spinat oder Sauerkraut können bei Menschen mit Histamin-Intoleranz – HIT – zu vielen verschiedenen Beschwerden führen wie beispielsweise starke Magen-Darm-Beschwerden, Herzrasen, Kopfschmerzen, eine behinderte Nasenatmung, geschwollene Augenlider oder niedriger Blutdruck. Die Symptome treten meistens unmittelbar bis zwei Stunden nach dem Essen auf und können bis zu einem halben Tag oder länger andauern. Ursache ist ein im Lauf des Lebens erworbener Mangel am Enzym DAO. (mehr …)


    Histamin: Genießen trotz Unverträglichkeiten

    Mit der Diagnose Histaminintoleranz (HIT) können Betroffene meist im ersten Moment nicht viel anfan- gen. Dabei handelt es sich um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, die verschiedene Beschwerden verursacht, wie z.B. Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Hautschwellungen, Magen-Darm-Beschwerden etc. Dieses Ratgeber- und Rezeptbuch erklärt Schritt für Schritt in einfacher und verständlicher Weise, wie man die Histaminzufuhr im Essen reduzieren und somit eine deutliche Besserung des Allgemeinzustandes erzielen bzw. sogar völlige Beschwerdefreiheit erlangen kann. (mehr …)


    Histaminarm kochen – vegetarisch: Köstliche Rezepte und Praxistipps bei Histaminintoleranz

    Histamin ist ein natürlicher und weit verbreiteter Bestandteil von Lebensmitteln, den viele Menschen nur schlecht vertragen. Histaminreiches wie gereifter Käse und Lebensmittel, die verstärkt Histamin aus den Körperzellen locken, müssen bei einer Unverträglichkeit auf Dauer gemieden werden. Kompetenter Rat und erprobte Rezepte sind daher gefragt. Dieses Buch ist Ratgeber und Kochbuch in einem. Es liefert verlässliche Informationen zu Histamin, Symptomen und Diagnosemethoden der Unverträglichkeit. Praktische Tipps zu gut und schlecht verträglichen Lebensmitteln und optimaler Vitaminversorgung helfen beim Einkauf, Essen außer Haus und bei der Zubereitung in der Küche. Rund hundert vegetarische Rezepte aus nah und fern machen es leicht, das Wissen in die Praxis umzusetzen. (mehr …)


    Jutta juckt’s nicht mehr – Hilfe bei Neurodermitis – ein Sachbuch für Kinder und Erwachsene

    Neurodermitis ist eine nicht ansteckende, phasenweise sehr unangenehme und lästige Hauterkrankung. Der Kontakt mit bestimmten Auslösern (z.B. Gräserpollen, Kot der Hausstaubmilben, Nüsse) muss täglich bewusst vermieden werden und die empfindliche Haut bedarf einer intensiven und regelmäßigen Pflege. Erschwerend kommt hinzu, dass stürmische Gefühle (z.B. Freude, Ärger, Stress) stark unter die Haut gehen und genauso wie Allergene einen enormen Juckreiz zur Folge haben können.
    In „Jutta juckt‘s nicht mehr“ wird Kindern erklärt, was Neurodermitis bedeutet, wodurch ihr Verlauf günstig beeinflusst wird und welche Möglichkeiten es gibt, mit Hänseleien und anderen psychosozialen Auswirkungen besser klarzukommen. Sie erfahren ebenso, mit welchen einfachen Tricks sie den Juckreiz lindern können, ohne ihre Haut zu schädigen. Eine Geschichte und verschiedene Mit-Mach-Seiten laden Betroffene zusätzlich ein, über ihre Krankheit, den Juck-Kratz-Kreislauf und ihre Ressourcen nachzudenken, um persönliche, stressreduzierende, für das Wohlbefinden förderliche und hautschonende Verhaltensstrategien zu entwickeln. (mehr …)


    Kniebuch „Enno und die Juckgespenster“

    Das Kniebuch „Enno und die Juckgespenster“ thematisiert auf spielerische und anschauliche Weise zwei Allergieformen: Neurodermitis und Nahrungsmittelallergie, da Kinder mit Neurodermitis oft auch eine Nahrungsmittelallergie aufweisen. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema ist im Kindergarten beziehungsweise der Grundschule besonders wichtig, da es die Sensibilität und Toleranz der nicht betroffenen Kinder bezüglich der oftmals nicht ernst genommenen Erkrankung „Allergie“ stärkt und der Ausgrenzung der betroffenen Kinder entgegenwirkt. (mehr …)


    KochTrotz: Kreative, einfache, schnelle Familienküche trotz Einschränkungen, Intoleranzen und Allergien

    Nach dem großen Erfolg des ersten KochTrotz Kochbuchs erscheint jetzt das Zweite, ebenfalls mit dem einzigartigen Rezeptbaukasten. Im Kochbuch befinden sich rund 70 Lieblingsrezepte – alle versehen mit dem Baukasten, der die Zutatenalternativen zeigt. Die Rezepte berücksichtigen Mehrfachintoleranzen und Nahrungsmittel-Allergien. Sie können optional laktosefrei, kaseinfrei, glutenfrei, histaminarm, fructosearm, sorbitarm, eifrei, hefefrei, nussfrei und sojafrei zubereitet werden. Zusätzlich können die Zutaten klassisch, vegetarisch oder vegan zusammengestellt werden. Unzählige Kombinationen sind möglich und alle finden für ihre speziellen Bedürfnisse die passenden Rezeptzutaten. (mehr …)


    Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz: 130 Rezepte

    Bei Histamin-Intoleranz dauerhaft auf Wurst, Käse, Fisch und Eingelegtes verzichten? Nicht nötig. Mit dem 2-Stufen-Plan in diesem Buch testen Sie Ihre eigene Toleranzgrenze aus und können Ihre Ernährung ganz individuell an Ihre Unverträglichkeit anpassen – für beschwerdefreien Genuss. Abwechslung auf den Tisch: Von schnellen Kleinigkeiten für zwischendurch bis hin zu tollen Verwöhngerichten, Kuchen und Gebäck – diese Rezepte schmecken auch Ihrer Familie und Ihren Gästen. Natürlich finden Sie bei allen Rezepten die für Sie wichtigen Nährwerte sowie Zubereitungszeiten – so klappt das Kochen auch im stressigen Alltag. (mehr …)


    LAXIBA – Der Ernährungsnavigator 3s: Bei Laktoseintoleranz, Reizdarm & Co

    Ein Problembauch beeinträchtigt Ihr ganzes Leben: Beruf, Freizeit und Sex. »Der Ernährungsnavigator« lindert Ihre Symptome. Anschaulich, wissenschaftlich fundiert, spannend und verblüffend einfach erklärt Ihnen Ernährungsexperte Jan Stratbücker, wie Sie Ihren Körper wieder in den Griff bekommen. Patienten mit Fruktose-, Laktose- und/oder Sorbitintoleranz sowie Reizdarm erleichtert er das Kochen und Einkaufen durch Angabe der verträglichen Portionen in Küchenmaßen und Gramm. Weltweit einzigartig durch Anpassung an Ihre Empfindlichkeit und Beachtung der Wechselwirkungen. Erobern Sie sich Ihre Lebensqualität zurück! (mehr …)


    LAXIBA – Der Fructosenavigator

    Leiden Sie immer wieder an Bauchbeschwerden? Schmerzen, Blähbauch und Durchfall sind Anzeichen einer Fructoseintoleranz. Die Intoleranz beeinträchtigt Ihr ganzes Leben: Beruf, Freizeit und Sex. Humorvoll, spannend und verblüffend einfach erklärt Ihnen Ernährungsexperte Jan Stratbücker im Fructosenavigator, wie Sie Ihren Körper wieder in den Griff bekommen. Finden Sie endlich heraus, wieviel Sie in Gramm und Küchenmaßen von fruktosehaltigen Lebensmitteln vertragen. Das Buch ermöglicht Ihnen, Ihren Konsum solcher Produkte an Ihre Empfindlichkeit anzupassen. Mit A-Z Schnellregister und Alternativensuche via Kategorieverzeichnis. Zudem erfahren Sie, wie Sie mit dem Symptomverstärker Stress beser umgehen. Erobern Sie sich mit dem Fructosenavigator Ihre Lebensqualität zurück! (mehr …)


    Leitfaden der Pollenbestimmung für Mitteleuropa und angrenzende Gebiete

    Die Untersuchung von fossilem und rezentem Blütenstaub, die Pollenanalyse oder Palynologie, ist eine Fachrichtung der Botanik mit interdisziplinärer Ausrichtung. Die Pollenanalyse wird in erster Linie zur Rekonstruktion der Vegetationsgeschichte des Eiszeitalters eingesetzt. Sie vermag klimatische und anthropogene Einflüsse auf die Entwicklung der Pflanzendecke aufzuzeigen. Von der interdisziplinären Ausrichtung der Palynologie profitieren nicht nur Botaniker, Paläoklimatologen und Archäologen, sondern auch Paläoökologen, Geologen, Paläontologen, Geographen, Forstwissenschaftler und Bodenkundler. (mehr …)


    Mastzellenfreundliche und histaminarme Küche: Diätanleitung und Rezeptsammlung

    Sie sind häufig krank, fühlen sich oft gestresst, unwohl oder werden immer wieder von lästigen Symptomen mit unklarer Ursache geplagt wie z. B. laufende oder verstopfte Nase, Niesen, Kopfschmerzen, Migräne, Verdauungsbeschwerden, Hautausschläge, Juckreiz, Schlafstörungen, Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Burnout-Gefühl, Grippegefühl, Infektanfälligkeit, schmerzhafte Entzündungen, unerklärliche Traurigkeit, Antriebslosigkeit usw.? Ihr Arzt ist ratlos oder zieht eine Histamin-Unverträglichkeit, eine Histamin- Intoleranz oder enterale Histaminose, ein Mastzellaktivitätssyndrom (MCAS) oder eine Mastozytose in Betracht? Dann lohnt es sich, die in diesem Kochbuch mit Diätanleitung vorgestellte Ernährungsweise auszuprobieren. (mehr …)


    Neurodermitis (Beratungspraxis)

    Das A und O bei Neurodermitis. Trocken, juckend, entzündet und infiziert? Nicht gerade das Idealbild einer gesunden Haut, aber unerträgliche Beschwerden, die jeder Ihrer Neurodermitispatienten zu ertragen hat. Helfen Sie den Betroffenen bei der Suche nach geeigneten Behandlungsansätzen Vermitteln Sie praktische Tipps zu Kleidung und Sport und wie sich die Neurodermitis in den Alltag integrieren lässt Betonen Sie die konsequente Hautpflege, um Juckreiz und Hautentzündung erfolgreich zu stoppen Gut beraten werden sich Ihre Kunden wohl fühlen! (mehr …)


    Neurodermitis – Krankheitsbild und Therapie

    Die Neurodermitis – auch atopisches Exzem genannt – ist eine Hauterkrankung, die sich unter anderem durch starken Juckreiz und rote, schuppende Haut äußert. Betroffen sind davon bis zu 20 % der Kinder und 1–3 % der Erwachsenen. Ursachen für Neurodermitis können Stress und andere psychische Probleme sowie physische Faktoren sein. Da Neurodermitis eine der häufigsten Hautkrankheiten ist, ist die richtige Beratung der Patienten wesentlich. Das Buch erläutert das Krankheitsbild und zeigt Ursachen für Neurodermitis auf. Dabei gehen die Autoren auf psychische und physische Provokationsfaktoren ein. Ein Schwerpunkt, des Buches liegt auf der Erläuterung des Zusammenhangs zwischen Neurodermitis und Allergien. Häufig treten beide Erkrankungen gemeinsam auf. Mit Hilfe von Merkkästen und Grafiken werden verschiedene Therapie- und Präventionsansätze aus dem medizinischen und pharmazeutischen Bereich erklärt. (mehr …)


    Neurodermitis ade: Mein Weg zu einem neuen Leben ohne Hautausschlag

    Nächtliches Dauerkratzen, nässende Wunden, juckende Bläschen, unerträglich brennende, trockene, entzündete Haut – Ekzem hat viele Gesichter. Zu den äußerlich sichtbaren Symptomen kommen meist Ohnmacht, Scham und ein kleineres Selbstwertgefühl hinzu.
    Die Geschichte von Marika Wendler macht Mut und zeigt, dass Neurodermitis weder chronisch noch unheilbar ist. Endlich ein Buch, dass die eigentlichen Ursachen des Krankheitsbildes nennt und verblüffend einfache Lösungsansätze fernab der Schulmedizin beschreibt.

    Über den Autor und weitere Mitwirkende
    Marika Wendler ist Jahrgang 1981 und diplomierte Medienwissenschaftlerin. Seit frühester Kindheit litt sie stark an Neurodermitis, später auch an Allergien, Heuschnupfen und Asthma. 2011 begann die Autorin alternative Heilmöglichkeiten anzuwenden und das mit großem Erfolg: seit 2013 lebt sie nahezu beschwerdefrei. Marika Wendler wohnt mit ihrer Familie in Thüringen und inspiriert Menschen auf dem Weg zu einem gesunden und dadurch glücklichen Leben. (mehr …)


    Neurodermitis heilen: Alternative Heilverfahren im Vergleich

    Neurodermitis kann geheilt werden, wenn man für sich bzw. für sein Kind die geeignete Behandlungsmethode findet. Nicht jede Methode wirkt für jeden Menschen. Deswegen ist es umso wichtiger, die verschiedenen Naturheilverfahren auszuprobieren, bis die geeignete Methode gefunden wurde. Viele Ärzte greifen leider immer noch zur althergebrachten Schulmedizin, auch weil sie und besonders die Pharmaindustrie davon profitieren. In diesem Ratgeber finden Sie die erfolgreichsten alternativen Heilmethoden, einfach anzuwenden und frei von Nebenwirkungen. Juckreiz, Hautkrankheiten oder Allergien sollten mit diesen Heilverfahren der Vergangenheit angehören. (mehr …)


    Neurodermitis und Allergien: Das Familienkochbuch: Weiniger Juckreiz und bessere Haut durch säure- und reizarme Ernährung

    Endlich für alle gemeinsam kochen: Als Mutter und Vater eines neurodermitis- oder allergiebetroffenen Kindes sind Sie es leid. Immer braucht das Kind eine „Extrawurst“. Das ist nun vorbei. Denn die köstlichen Rezepte schmecken der ganzen Familie und helfen den kleinen Patienten. So wird die Haut besänftigt: Eine reiz- und säurearme Ernährung und das Meiden der persönlichen Auslöser bringen oft den so lang ersehnten Durchbruch bei Neurodermitis und Allergien. Zutaten einfach austauschen: Mag oder verträgt Ihr Kind eine Zutat nicht, tauschen Sie diese einfach aus. Symbole zeigen Ihnen, was in den Rezepten steckt. Einfallsreich durch den Tag: Das Buch bietet Ihnen originelle Ideen vom Frühstück bis zum Abendessen. Mit vielen Snacks für unterwegs und zwischendurch. Alles was Kinder mögen: Etwas andere Nudelgerichte, bunte Pizza, knusprige Waffeln, süße Schokocreme, fruchtiges Eis – nicht nur auf Kinderfesten der Hit. Von Familien erprobt: Die Rezepte stammen aus dem Therapiezentrum Schwelmer Modell, das seit vielen Jahren ganzheitlich und vielschichtig Neurodermitis-Kinder mit großem Erfolg betreut. (mehr …)


    Neurodermitis und Schuppenflechte natürlich behandeln

    Wenn die Haut juckt und brennt, ist die Lebensqualität der Betroffenen dadurch erheblich eingeschränkt, der Leidensdruck oft sehr groß. Durch diesen Ratgeber lernen Betroffene die Ursachen für Neurodermitis und Schuppenflechte kennen. Sie erfahren, welche körperlichen und seelischen Zusammenhänge bestehen. Heike Bueß-Kovács stellt die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten aus ganzheitlicher Sicht vor und erläutert, welche Maßnahmen aus der Naturheilkunde und der Komplementärmedizin mit denen der modernen Schulmedizin kombiniert werden können. Eine zentrale Stellung nimmt die Ernährungsberatung und -umstellung ein. Aber auch mit bewährten Hausmitteln, Kneippschen Anwendungen wie Güsse oder Bäder, Heilpflanzen, Darmsanierung oder Entspannungsübungen lässt sich dem Hautleiden wirkungsvoll begegnen. In einem Experteninterview erfahren die Leser, wie die chronischen Hautleiden auch ohne nebenwirkungsreiche Medikamente wie Kortison geheilt werden können. (mehr …)


    Neurodermitis, was koche ich für mein Kind? Ein Alltagsratgeber für Eltern

    Praxisnahe Informationen und erprobte Rezepte sind gefragt, wenn bei Kindern die Diagnose »Neurodermitis« gestellt wird. Häufig wird bei den Betroffenen, die unter der quälenden Hautkrankheit leiden, eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln nachgewiesen. Die Essgewohnheiten müssen künftig verändert werden, um Allergieauslöser zu meiden. Trotz eingeschränkter Lebensmittelauswahl gilt es, ausgewogene, abwechslungsreiche Gerichte zuzubereiten – die dann auch noch der ganzen Familie schmecken sollen. Die Autorin, die diese Problematik durch die Erkrankung ihrer Tochter kennt, möchte Eltern Mut machen und ihre Erfahrungen an sie weitergeben. In ihrem Alltagsratgeber stellt sie Rezepte vor, die den Speiseplan vollwertig, abwechslungsreich und für Neurodermitiker verträglich machen. Eine ausführliche Warenkunde hilft beim Einkauf, zudem werden viele andere Bereiche des Alltags angesprochen: von der Kleidung bis zur Körperpflege, von Impfungen bis zu Entspannungstechniken. (mehr …)


    Neurodermitis.: Ratgeber für Patienten und Angehörige

    Nach der Diagnosestellung einer Neurodermitis sind die Beteiligten oftmals verunsichert, haben Fragen und das Krankheitsbild und dessen Therapie zumeist nicht endgültig verstanden. Der vorliegende Ratgeber ergänzt das ärztliche Gespräch und ermöglicht es Patienten, sich noch etwas ausführlich über diese Erkrankung zu informieren. Der Ratgeber wurde von Experten aus der Praxis heraus verfasst und ist auf die Bedürfnisse von Laien abgestimmt. Das Thema Allergien und Neurodermitis wird ebenso angesprochen wie die verschiedenen medikamentösen und nicht medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten. Ansprechende Abbildungen lassen die medizinischen Zusammenhänge besser verständlich werden, und eine ausführliche Adressensammlung im Anhang ermöglicht hilfreiche Kontakte zu therapeutischen Einrichtungen und Selbsthilfeverbänden. (mehr …)


    Neurodermitis: 100 Fragen – 100 Antworten: Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige

    Was ist Neurodermitis? Was kann man gegen den Juckreiz tun? Wird die Krankheit vererbt? Solche und viele andere Fragen kommen nach der Diagnose Neurodermitis bei Betroffenen und Angehörigen auf, können jedoch aufgrund des Zeitmangels in der ärztlichen Sprechstunde nicht immer ausreichend besprochen werden. In diesem Buch werden die häufigsten 100 Fragen, die sowohl von Neurodermitikern selbst als auch von deren Angehörigen und Freunden gestellt wurden, zusammengefasst und ausführlich beantwortet. Speziell der Neurodermitis bei Kindern ist ein eigenes Kapitel gewidmet, denn gut informierte Eltern können wesentlich mehr dazu beitragen, dass die Erkrankung ihre Kinder „weniger juckt“. Das Thema Allergien und Neurodermitis wird ebenso angesprochen wie die verschiedenen medikamentösen und nicht medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten. Ansprechende Abbildungen lassen die medizinischen Zusammenhänge besser verständlich werden, und eine ausführliche Adressensammlung im Anhang ermöglicht hilfreiche Kontakte zu therapeutischen Einrichtungen und Selbsthilfeverbänden. (mehr …)


    Neurodermitis: Das juckt uns nicht!

    Kaum eine andere Erkrankung der Haut beeinträchtigt das Leben der betroffenen Kinder und ihrer Umgebung so tiefgreifend wie die Ekzemkrankheit Neurodermitis. Diese Buch ist das Ergebnis eines langjährig erprobten, bewährten und in den meisten Fällen erfolgreichen Behandlungskonzeptes, das die medizinische Behandlung mit psychosozialen Begleitmaßnahmen verschränkt und das die Eltern in den Behandlungsprozeß einbindet. Der erste Teil des Buches richtet sich an das Kind. In kind- und altersgerechter Sprache werden die normalen Funktionen der Haut, die auftretenden Veränderungen und Auswirkungen der Neurodermitis erklärt. (mehr …)


    Neurodermitis: Der Haut helfen

    Neurodermitis ist kein Schicksal, sondern lässt sich meistern! Doch die Anzeichen der Hauterkrankung und ihre Auslöser unterscheiden sich stark. Zu wissen, was speziell der eigenen Haut hilft, was sie verträgt und was sie stört, ist daher besonders wichtig. Dazu liefert dieser Ratgeber die nötigen Einzelheiten – für Kinder und Erwachsene. Lernen Sie Auslöser von Schüben sicher erkennen und gezielt vermeiden und finden Sie »Hautfrieden« durch Pflege, Medikamente und andere Verfahren. Der Ratgeber erklärt u. a. den Einfluss von Psyche und Stress, zeigt, wie man richtig entspannt, und gibt Hinweise zum Umgang mit betroffenen Kindern und nennt Kratzalternativen. (mehr …)


    Neurodermitis: Weder Allergie noch Atopie

    Neurodermitis gilt als Volkskrankheit, sowohl Kinder als auch Erwachsene sind betroffen. Trockene, rissige Haut, verbunden mit staktem Juckreiz, macht das Leben zur Hölle.

    Sophie Ruth Knaak regt an, das Gesundwerden selbst in die Hand zu nehmen. Neurodermitis sei weder erblich bedingt noch eine Allergie oder Atopie, erklärt sie. Als die Ursachen der Hautkrankheit nennt sie eine gestörte Darmflora und einen Mangel an B-Vitaminen. Mit ihren schlüssigen Methoden hat die Autorin unter anderem ihren eigenen Sohn von Neurodermitis geheilt. (mehr …)


    Nickelallergie: Ratgeber bei Kontakt- und Lebensmittelallergie. Mit großem Rezeptteil

    Nickel ist weltweit das häufigste Kontaktallergen. Als größte Risikofaktoren für die Entstehung einer Nickelallergie gelten das Ohrloch-Stechen, Piercing und Modeschmuck. Von Nickelallergie betroffene Menschen müssen nickelhaltige Gegenstände wie Schmuck, Brillengestelle oder nickelhaltiges Kochgeschirr meiden. Ein Teil der Nickelallergiker reagiert auch beim Verzehr von Lebensmitteln, die Nickel enthalten, allergisch – oft ohne es zu wissen. Dieses Buch informiert kompetent und umfassend über das Thema Nickelallergie. Im Ratgeberteil erfahren die Leser alles über Symptome, Diagnosemethoden und Vorkommen des Allergens. Praktische Ratschläge für Alltag und Küche machen es leichter, gut verträgliche Gebrauchsgegenstände auszuwählen. (mehr …)


    Pollen und Allergie: Pollenallergie erkennen und lindern

    Für Allergiker kann die Pollensaison eine echte Strapaze sein: juckende Augen, Niesanfälle, laufende Nase, Atembeschwerden. Gerade Pollenallergiker können sich aber selbst helfen! Durch präzise Information lassen sich Fehlverhalten, Fortschreiten der Allergie und Beeinträchtigung der Lebensqualität vermeiden.

    Dieses Buch erleichtert Betroffenen und deren Umfeld den Alltag mit der Pollenallergie und begleitet sie mit Hintergrundwissen und Tipps durch die Pollensaison: (mehr …)


    Praxishandbuch Pruritus: Hautjucken einschätzen, erkennen und behandeln

    Hautjucken stellt für den Patienten und oftmals auch für den behandelnden Arzt und die begleitenden Pflegenden eine erhebliche Belastung dar. Während die Nachtruhe des Patienten gestört wird, bereitet es dem Mediziner und Pflegenden Kopfzerbrechen, die Beschwerden an Hand der weiteren Symptome, der Einnahme von Medikamenten, der Vorgeschichte sowie eventuell vorhandener Hautkrankheiten oder aber auf der Grundlage abweichender Laboruntersuchungen herauszufinden. Der Patient ist seinerseits daran interessiert, dass das Hautjucken zurückgeht. (mehr …)


    Prinzessin Blubberbauch

    Kinder mit Allergien stoßen schnell und unverhofft gegen unsichtbare Grenzen, die der eigene Körper setzt. Grenzen, die für andere nicht zu existieren scheinen. Viele fühlen sich den Launen des Körpers ausgeliefert, unverstanden und manchmal auch allein.

    Denn allergische Kinder müssen nicht nur lernen zu verzichten, sondern auch Scham und Ausgrenzung auszuhalten. Sie müssen erklären, dass der Ausschlag nicht ansteckend ist und verstehen, wenn andere genau das nicht verstehen. (mehr …)


    Pruritus. Diagnostik und Therapie von chronisch-systemischem Hautjucken

    Pruritus ist eine häufiges Symptom von Hauterkrankungen, darüber hinaus kann Jucken auch Ausdruck einer systemischen Erkrankung sein. Ärzte und Pflegende wissen oft wenig über dieses Phänomen. Für Patienten, die an einem generalisierten Pruritus leiden, ist Hautjucken mitunter «viel schlimmer als Schmerz» und manche Patienten wünschen «es wären Schmerzen, dann könnte man wenigstens etwas dagegen tun».

    Aus dem Inhalt:
    Einführung und Neurophysiologie des Pruritus – Klinisches Assessment und Messung der Kratzaktivität bei Patienten mit Pruritus – Cholestatisch, hämatologisch, neuropathisch, psychisch, urämisch und tumorbedingter Pruritus – Opioidinduzierter Pruritus – Topische Therapie – Systemische Therapie – Therapie des Pruritus-Patienten aus der Sicht der Pflege – Pruritus – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – Anhang: Leitlinien der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen bei chronischem Pruritus – Anhang: Pruritusanamnese. (mehr …)


    Psoriasis (Schuppenflechte) / Neurodermitis (Endogenes Ekzem) – Antworten zu Alltagsfragen von A-Z

    Psoriasis (Schuppenflechte) und Neurodermitis (endogenes Ekzem) sind ernsthafte Erkrankungen des Stoffwechsels. Sie zeigen sich als gravierende Hauterkrankung (bei Psoriasis Arthritis sind auch die Gelenke befallen), die oftmals bis zur vollständigen Invalidisierung, vor allem aber zur sozialen Vereinsamung führen können. Das Buch gibt in knapp 100 Stichwortkapiteln von A-Z einen umfassenden Überblick über die Krankheiten und Therapieformen. Zudem werden wichtige Hinweise für den Alltag und die tägliche Auseinandersetzung jedes Betroffenen mit seiner Krankheit gegeben. Der Autor Dr. Günther Schäfer, Allgemeinarzt (im Ruhestand) und selbst Psoriatiker, behandelt seit über 35 Jahren erfolgreich Psoriatiker und Neurodermitiker. Dr. Schäfer gilt als der „Vater “ der Fumarsäure-Therapie. Er kennt die Alltagssorgen seiner Patienten. Nicht zuletzt ist dieses Ratgeber-Buch auf Wunsch und Anregung seiner Patienten entstanden, die sich „sein Erfahrungsbuch“ wünschten, in dem sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen und drängendsten Probleme nachlesen könnten. (mehr …)


    Richtig einkaufen bei Histamin-Intoleranz

    Nach der Diagnose Histamin-Intoleranz stellen sich mit einem Schlag viele Fragen: Was kann ich bedenkenlos essen, was bereitet mir Beschwerden? Ist in diesem Produkt auch wirklich kein Histamin enthalten? Dieser Einkaufsführer schafft Abhilfe: Erkennen Sie, welche Produkte Ihnen gut tun und meiden Sie Histamin-Liberatoren. So genießen Sie – ganz ohne Beschwerden. Über 1100 Lebensmittel, Fertiggerichte, Restaurant-Speisen und Fast-Food auf dem Prüfstand: alles in übersichtlichen Tabellen und mit praktischem Bewertungssystem. Auf einen Blick sehen, was Ihnen gut tut. (mehr …)


    Schuppenflechte: Was Sie schon immer über Psoriasis wissen wollten.

    Dieser Ratgeber über die Schuppenflechte erscheint mittlerweile in der dritten Auflage. Er wendet sich an Patienten mit Schuppenflechte und alle, die mehr über diese Erkrankung, den Umgang damit, die seelischen Folgen und vor allem über die Behandlungsmöglichkeiten wissen möchten. In den 10 Jahren seit Erscheinen der ersten Auflage sind viele neue Medikamente zur Therapie vor allem der mittelschweren bis schweren Psoriasis zugelassen worden und neue Erkenntnisse zur Entstehung der Erkrankung wurden gewonnen. Insbesondere die mit der Schuppenflechte verbundenen Erkrankungen wie Bluthochdruck und Zuckerkrankheit sowie die damit zusammenhängende Komplikationen rücken in den Mittelpunkt des Interesses. (mehr …)


    Training bei COPD

    COPD – was nun? Das Buch spannt den Bogen von der Diagnose über die medikamentöse Therapie bis hin zur nichtmedikamentösen Therapie in Form des körperlichen Trainings, ohne dabei die grundlegenden Aspekte der Anatomie und der Physiologie zu vernachlässigen.

    In dieser 3. überarbeiteten und erweiterten Auflage werden mehr als 140 Abbildungen und 80 Tabellen Informationen zur COPD und Möglichkeiten des individuellen Krankheitsmanagements anschaulich dargestellt und mit vielen praktischen Tipps und interessanten Fakten kombiniert.

    Damit eignet sich dieses Buch sowohl für betroffene Patienten und deren Angehörige als auch für Interessierte und Akteure im therapeutischen Bereich. (mehr …)


    Unser Baby hat Neurodermitis – wir schaffen das! Ein Ratgeber für die Familie

    Stress, Müdigkeit, Sorgen und Ärger: Wenn ein Kleinkind von Neurodermitis betroffen ist, leidet die ganze Familie an den physischen und vor allem psychischen Belastungen dieser chronischen Hautkrankheit, von der mittlerweile mehr als jedes zehnte Kind, meist bereits im Säuglingsalter, betroffen ist. Gerade bei Säuglingen stellt Neurodermitis viele Eltern vor besondere Probleme: Zeitaufwändige Hautpflege belastet ebenso wie die Hilflosigkeit gegenüber dem Leiden des Kindes, dazu kommen Schuldgefühle und Schuldzuweisungen, Zukunftssorgen und Ärger über Reaktionen des sozialen Umfelds. Stress und Sorgen machen auch vor internen Familienbeziehungen nicht Halt. Das Buch hilft Eltern, den eigenen psychischen Belastungen, die mit der Neurodermitis ihres Kindes einhergehen, kompetent zu begegnen. (mehr …)


Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.