Video der Deutschen Atemwegsliga zu Lungensport

Informatives aus dem Netz!Lungensport ist neben einer individuell abgestimmten medikamentösen Therapie ein wichtiges Element bei der Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen wie Asthma oder COPD. Asthma und COPD führen bei körperlicher Belastung schnell zu Atemnot. Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen schonen sich deshalb zunehmend und vermeiden körperliche Anstrengungen. Dadurch kommt es zu einer Abnahme der Muskelmasse, der Muskelkraft, der körperlichen Belastbarkeit und zur Verschlechterung der Lungenfunktion. Aus diesem Teufelskreis kann eine gezielte Sport- und Bewegungstherapie in Lungensportgruppen herausführen.

DAAB: Allergien zum Osterfest

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V..Eine Ostertafel ohne Eier ist kaum denkbar. Doch Hühnerei-Allergikern bleibt diese Freude oft verwehrt. In Deutschland leiden circa 4-8 Prozent der Kinder unter einer Lebensmittelallergie, wobei Hühnerei der häufigste Auslöser ist. Die Beschwerden können sich als Neurodermitis oder Nesselsucht, Asthma, oder Magen-Darmbeschwerden zeigen. Die schlimmste Form der allergischen Reaktion ist der anaphylaktische Schock. Gerade zu Ostern müssen Eltern genauer hinsehen.

Planet Wissen: Meine nervigen Allergien und ich

Informatives aus dem Netz!Eine Allergie kann das ganze Leben verändern. Allergien sind nervig – und werden zu einem ernsthaften Problem. Experten sprechen von epidemieähnlichen Zuständen. Die TV-Sendung Planet Wissen erklärt, woher die Allergiewelle kommt, wie Wissenschaftler sie zu brechen versuchen und was jeder Einzelne tun kann, um seine Allergie in den Griff zu bekommen.

Gift auf unserer Haut – Leder und Pelze für Deutschland (Video)

Informatives aus dem Netz!Ob Schuhe, Uhrband, Gürtel, Handtasche, Sofa, Bürostuhl oder Autositze – Leder liegt im Trend. Wir kommen jeden Tag damit in Berührung, von Kindheit an. Leder ist selbstverständlich. So selbstverständlich, dass sich kaum jemand die Frage stellt: Von welchem Tier stammt das Leder für die Geldbörse? Wo kommt es her? Ist es tatsächlich nur ein Abfallprodukt aus deutschen Schlachthöfen? Und: Ist das, was wir da jeden Tag tragen, eigentlich unbedenklich für unsere Gesundheit? Und wer denkt dabei an Kinderarbeit, Tierquälerei oder Gift, das krank machen kann, wenn er neue Schuhe kauft? 37 Grad forscht nach: Wo kommen Leder und Pelz für Deutschland her und wie wurden sie behandelt? – Das Video befindet sich am Ende des Artikels!

Glutenunverträglichkeit: Menschliches Protein schützt den Darm

Informatives von netdoktor.deMünchen (netdoktor.de) – Manchen Menschen bereitet das Klebeeiweiß Gluten heftiges Bauchgrimmen: Nach dem Verzehr von Weizen, Gerste & Co. leiden sie unter Krämpfen, Übelkeit und Durchfall. Helfen könnte ihnen ein körpereigener Eiweißstoff, zeigt eine Untersuchung. Damit wäre erstmals eine ursächliche Behandlung der Beschwerden möglich.

Heuschnupfen: Mehr Stress, mehr Allergieschübe

Informatives von netdoktor.deMünchen (netdoktor.de) – Einfach mal entspannen – diesen Rat sollten vor allem Heuschnupfen-Patienten beherzigen. Denn Stress macht Schniefnasen und Niesattacken möglicherweise schlimmer.

Berufskrankheiten: Hautleiden am häufigsten

pharmazeutische-zeitung.deHautleiden sind die am häufigsten gemeldete Berufskrankheit in Deutschland. «Von etwa 25.000 Anzeigen pro Jahr ist über die Hälfte auf den Beruf zurückzuführen», sagte Professor Andreas Seidler heute bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) in Dresden.

Genetische Steuerung von Allergie-Zellen entschlüsselt

Charite BerlinWissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Japan erstmalig gelungen, das vollständige Transkriptom bestimmter menschlicher Immunzellen aufzuklären. Das Transkriptom stellt die Gesamtheit der Gene dar, die zu einem definierten Zeitpunkt in einem Organismus aktiv sind. Es gibt damit spezifisch über den Teil der Erbinformation Auskunft, der in einer Zelle abgelesen wird und so ihre Identität und Funktion bestimmt. Die Studie ist in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Blood* veröffentlicht.

trade.allergodome