Wie erkenne ich einen Asthmaanfall? Und was muss ich tun, wenn mich die Atemnot packt? Fragen wie diese sollten Kinder mit Asthma selbst im Schlaf beantworten können. Wenn im Notfall doch einmal das Gedächtnis versagt, hilft ein kleiner „Spickzettel“ schnell auf die Sprünge.

Wenn Sie möchten, können Sie diese Seite Online ergänzen (Notfall-Telefon-Nr.), ausdrucken und als Notfallplan benutzen. Die wichtigsten Maßnahmen sind hier schon aufgeschrieben. Ihr Kind braucht nur noch – am besten zusammen mit Ihnen oder dem behandelnden Arzt – die speziellen Lungenfunktionswerte & Peak-Flow-Werte, Medikamente und Telefonnummern einzutragen und schon ist der lebensrettende „Spickzettel“ fertig.

Bedenken Sie auch:
Ein solcher Plan hilft im Ernstfall nicht nur Ihrem Kind, sondern auch herbeieilenden Helfern, das Richtige zu tun.

Machen Sie Ihrem Kind klar, dass sein Peak-Flow-Meter, dieser Plan und die Asthmamedikamente zusammengehören und immer mitgeführt werden müssen. „Kein’ Bock“ zählt nicht, denn leider tritt Luftnot manchmal genau dann auf, wenn sie am wenigsten erwartet wird oder wenn Ihr Kind gerade gar keine Lust hat, sich mit Asthma zu beschäftigen.

Zur Notfallplan-Seite: https://www.luft-zum-leben.de/lzl/content/mein_kind_hat_asthma/was_tun_beim_asthmaanfall/index_ger.html

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Asthmaanfall – Kindernotfallplan