Etwa ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland und Österreich leidet an Nahrungsmittelintoleranzen wie Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz (Malaborption), Histaminintoleranz, Glutensensitivität, Zöliakie oder Sorbitintoleranz. Für Betroffene ist es sehr schwierig, sich abwechslungsreich zu ernähren. Vor allem schnell zubereitete Fertiggerichte werden von den Betroffenen kaum verwendet, obwohl es viele Produkte gäbe, die durchaus verträglich wären. Doch diese zu finden ist schwer.

Daher haben wir dieses Projekt ins Leben gerufen:
Eine Lebensmittel-Datenbank für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien. Hier werden in Zukunft abgepackte Produkte nach ihrem Gehalt an den wichtigsten Problemstoffen (Laktose, Fruktose, Sorbit, Zucker, …) und Allergenen gefiltert werden können.

Aber auch eine Nahrungsmittel-Datenbank gibt es. Hier können Sie Nahrungsmittel wie Gemüse, Obst, Milch oder Fleisch auf ihre individuelle Verträglichkeit prüfen.

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Datenbank für Nahrungsmittelunverträglichkeiten