Die Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. ist ein Verein, der aus einer Reihe von Ortsverbänden besteht. Zu jedem dieser Ortsverbände gehört eine Lern- und Übungsgruppe, die wir „ambulante Atemtherapiegruppe“ nennen. In diesen Gruppen treffen sich regelmäßig die Mitglieder der Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. und Personen, die eine chronische Atemwegserkrankung haben, um gemeinsam mit einem Arzt oder anderen qualifizierten Fachkräften zu lernen, besser mit ihrer Krankheit zurechtzukommen.

Dabei werden

  • Medizinische Themen von Ärzten behandelt und Fragen der Teilnehmer besprochen,
  • Atemgymnastik durchgeführt, Atem- und Hustentechniken geübt.

Wo es möglich ist, bieten wir zusätzlich an:

  • Entspannungsübungen
  • sportliche Übungen mit Trainer und Arzt (Asthma-Sportgruppen).

Solche Atemtherapiegruppen entstehen überall dort, wo Fachärzte und Physiotherapeuten sich bereit erklären, mit den Betroffenen auf längere Frist zusammenzuarbeiten und in ambulanten Lern- und Übungsgruppen „Patientenschulung“ zu betreiben.

Sobald sich eine Arzt oder mehrere Ärzte bereit erklärt haben, mit der Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. zusammenzuarbeiten, organisieren wir eine „Arzt-Informationsveranstaltung“, damit möglichst alle Ärzte der Region von der geplanten Aktivität erfahren und gefragt werden können, ob sie mitmachen wollen. Danach wird die ambulante Atemtherapiegruppe anläßlich eines sogenannten „Patientenseminars mit Informationsbörse“ ins Leben gerufen.

Zu solchen Veranstaltungen kommen häufig Hunderte von Betroffenen, um mit Ärzten und Atemtherapeuten zu diskutieren und dabei von diesen mehr über „Neues aus der Therpie von Atemwegserkrankungen“ zu erfahren (Patientenseminar), aber auch um zu sagen, was sie alles lernen wollen. Gleichzeitig können die Patienten bei solchen Veranstaltungen mit dem Peak-Flow-Meter üben, ihre Lungenfunktion testen lassen und Atem- und Entspannungstechniken praktizieren (Informationsbörse).

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Deutsche PatientenLiga Atemwegserkrankungen e.V. (DPLA)