Seit 1995 setzt sich der Deutsche Vitiligo Verein e.V. für die „öffentliche Gesundheitspflege“ in Bezug auf die chronische Hauterkrankung Vitiligo bei betroffenen Kindern und Erwachsenen ein. Vitiligo als chronische Hauterkrankung fristete selbst noch in den 90er Jahren ein Dasein im Abseits der Öffentlichkeit. Als einzelner Betroffener gestaltete es sich als sehr schwierig, gute und zuverlässige Informationen ausfindig machen zu können, um Behandlungswege für sich zu erschließen.

Betroffene und Angehörige von Betroffenen standen immer wieder vor Fragen, wie man den Austausch zu anderen Betroffenen bewerkstelligen könnte, wie man an Informationen über spezialisierte Hautarztpraxen, Kliniken und Forschungseinrichtungen gelangen könnte und wie man die Öffentlichkeit für intensive Forschungsprojekte gewinnen könnte. Gleichzeitig brauchten einzelne Betroffene Beratung hinsichtlich medizinischer, sozialpolitischer oder psychologischer Fragestellungen, z.B. wenn es um Bewilligung von Kuraufenthalten, Rehabilitationsmaßnahmen oder Kostenzusagen bezüglich ambulanter Behandlungswege ging. Es geht immer wieder um Fragen bezüglich Prävention, Rehabilitation und Intervention.

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Deutscher Vitiligo Verein e.V. (DVV)