Die IG Zöliakie der Deutschen Schweiz ist eine Patientenorganisation (Rechtsform: gemeinnütziger Verein), die sich für die Anliegen von Betroffenen mit Zöliakie oder Dermatitis herpetiformis Duhring einsetzt und über alle Belange der glutenfreien Ernährung und des Lebens mit Zöliakie informiert. Der Vorstand, verschiedene Arbeitsgruppen und ein Teilzeitsekretariat erledigen die laufenden Arbeiten und entwickeln Projekte. Unter anderem ist für uns die Öffentlichkeitsarbeit ein grosses Anliegen.

1975 wurde auf Initiative von Eltern mit zöliakiebetroffenen Kindern und unter Mithilfe von Prof. Dr. med. Shmerling die „Schweizerische Interessengemeinschaft für Zöliakie“ in Zürich gegründet. 1976 wurde eine erste Zusammenkunft mit Informationen zu Medizin und Ernährung in Zürich durchgeführt. Seitdem fanden ca. alle zwei Jahre solche Veranstaltungen mit Produktausstellungen statt. Als Folge der stark gestiegenen Mitgliederzahlen (Stand Januar 2009: 3’030 Mitglieder) entwickelte sich daraus die alle zwei Jahre stattfindende Tagung: KKL Luzern 2003: ca. 800 Personen, KKL Luzern 2005: ca. 900 Personen, KKL Luzern 2007: ca. 1’000 Personen. 2009: BEA bern expo ca. 900 Personen. 2011 soll die Tagung am 5.11.2011 in der BEA bern expo durchgeführt werden.

Für Kinder haben wir 1978 zum ersten Mal ein Ferienlager durchgeführt, damals unter dem Patronat von J+S. Seitdem fanden fast jedes Jahr Sommerlager statt: in Kandersteg, Riggisberg, Engelberg und 2009 neu in Schönried im Berner Oberland. Siehe Sommerlager.

1988 haben wir die bisherige Infomappe in das „Handbuch Zöliakie“ umgewandelt. Dieses Handbuch wird regelmässig nachgetragen und den neuen Bedürfnissen angepasst.

Für Jugendliche boten wir 2004 eine erste Lageraktivität in Ischgl an. 2006 nahmen Jugendlich aus der Schweiz am Lager der schwedischen Zöliakiegesellschaft teil und jedes Jahr sind Jugendliche und junge Erwachsene am internationalen Summer Camp von CYE/AOECS dabei, z.B. 2008 in Tampere Finnland und 2009 in Berlin, siehe Zöliakie Jugend (18-30 Jahre).

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

IG Zöliakie