Immunglobuline A (IgA) sind Eiweiße, die zum Immunsystem des Körpers gehören. IgA kommen sowohl im Blut als auch in den Schleimhautsekreten vor. Sie bilden an den Schleimhäuten eine Schutzbarriere gegen Krankheitserreger, damit diese möglichst nicht weiter in den Körper eindringen können.

IgA sind in ihrer chemischen Struktur Y-förmige Eiweiße, die zu der Familie der Immunglobuline gehören. Zusammen mit den verwandten Immunglobulinen D, E, G und M sorgen diese Antikörper dafür, dass Krankheitserreger abgewehrt werden. IgA ist nicht nur im Blut vorhanden, sondern wird auch von den Schleimhäuten als sogenanntes „sekretorisches IgA“ abgesondert. Schon in der Schleimhaut fangen die IgA-Moleküle Krankheitserreger ab, sodass sie möglichst erst gar nicht in den Körper gelangen.

Lesen Sie weiter: http://www.apotheken-umschau.de/Laborwerte/IgA–Immunglobuline-A-Schutzbarriere-gegen-Keime-163961.html

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
Immunglobulin A