Lakto-App | App

121

Die Lakto-App rechnet den Laktosegehalt Lebensmitteln mit Milchanteilen rasch und zuverlässig aus – zu Hause und unterwegs. Wenn Sie an einer Laktoseintoleranz leiden und auf Milchprodukte nicht verzichten wollen, dann ist die Lakto-App Ihr nützlicher Begleiter. Ausserdem enthält die Lakto-App interessante Informationen zur Ursache und Behandlung der Laktoseintoleranz sowie wertvolle Ernährungstipps.

  • Lakto-App Screenshot
  • Lakto-App Screenshot
Lakto-App
Lakto-App
Entwickler: Pro Farma AG
Preis: Kostenlos
Lakto App
Lakto App
Entwickler: Pro Farma
Preis: Kostenlos

Einführungs-Video

Diese Vorschau wird von YouTube-Servern geladen, aber diese werden von YouTube nicht verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn du jedoch auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Weitere Apps zum Thema:

Nahrungsmittel

    barcoo Barcode Scanner & QR Reader | App

    Die AOK-App arbeitet mit der Scanner-App barcoo zusammen. barcoo von der checkitmobile GmbH ermöglicht es dem Wissbegierigen, den Strichcode eines beliebigen Produkts zu scannen. Daraufhin blenden sich Informationen zum Produkt, zum Preis, der Verfügbarkeit in der Nähe sowie passende Testberichte auf das Smartphone ein. Darüber hinaus bekommt der Nutzer einen Überblick über Bewertungen und Empfehlungen von anderen Mitnutzern.

    Codecheck: Inhaltsstoffe-Check | App

    Mit Codecheck.info erfährst du sofort, was tatsächlich in deinem Produkt steckt. Scanne dazu einfach den Barcode und Codecheck.info verrät dir kritische Inhaltsstoffe. Wie viel Zucker hat der Fruchtjoghurt? Ist im Duschgel Silikon? Was gehört wirklich in dein Produkt? Was ist unbedenklich und was solltest du unbedingt meiden?

    Kalorienzähler – YAZIO | App

    Mit der kostenlosen YAZIO Kalorienzähler App für Android kannst du dein Ernährungstagebuch führen und erfolgreich abnehmen! Kein lästiges Kalorien zählen mehr und auch dein Taschenrechner hat endlich ausgedient. Egal ob zu Hause, auf der Arbeit oder unterwegs: Die Android Kalorienrechner App von YAZIO kannst du jederzeit und überall nutzen, um deine Ernährung, Kalorien, sportlichen Aktivitäten und dein Gewicht zu kontrollieren!

    Label-Online | App

    Sie sitzen zuhause am Computer und versuchen sich zu erinnern, was das für ein Label war, das Sie auf dem Saft im Supermarkt, auf der Matratze im Möbelladen oder auf dem Papier im Bürogeschäft gesehen haben? Um Informationen zu Labeln am Einkaufsort rund um die Uhr abrufen zu können, gibt es nun die kostenlose Label-App. Sie ist sowohl für Android als auch für das iOS-Betriebssystem verfügbar und zeigt Ihnen schnell und unkompliziert, ob Sie ein empfehlenswertes Label vor sich haben.

    Lakto-App | App

    Die Lakto-App rechnet den Laktosegehalt Lebensmitteln mit Milchanteilen rasch und zuverlässig aus – zu Hause und unterwegs. Wenn Sie an einer Laktoseintoleranz leiden und auf Milchprodukte nicht verzichten wollen, dann ist die Lakto-App Ihr nützlicher Begleiter. Ausserdem enthält die Lakto-App interessante Informationen zur Ursache und Behandlung der Laktoseintoleranz sowie wertvolle Ernährungstipps.

    Was ich esse – aid | App

    Mit der App „Was ich esse“ kann man festhalten, was und wie viel man den Tag über gegessen und getrunken hat. Der Produktkatalog enthält über 700 Lebensmittel mit entsprechenden Fotos. Falls trotzdem etwas fehlt, kann man dies mit individuellem Foto und Namen einfach selber hinzufügen.

75% aller Apps sammeln personenbezogene Daten

Eine Studie zeigt, dass drei Viertel aller Apps auf sensible Daten der Smartphone- und Tablet-Nutzer zugreifen. Rund ein Drittel der Apps fragt den Standort des Anwenders ab!
Erfahren Sie mehr...
In 19 Ländern untersuchte das Global Privacy Enforcement Network (GPEN) insgesamt 1.211 Apps für Android und Apple iOS. Das Ergebnis: 32 Prozent der Anwendungen forderten den Zugriff auf den Gerätestandort, 16 Prozent wollten die Geräte-ID auslesen und 15 Prozent auf andere Profile des Nutzers zugreifen. Wissbegierig: Diese Statista-Grafik zeigt, wie häufig Apps auf sensible Daten zugreifen. Von 1.211 Apps für Android und Apple iOS forderten rund ein Drittel den Zugriff auf den Gerätestandort.

Ebenfalls verbreitet sind Rechteanforderungen für Kamerafunktionen (10 Prozent) und für den Zugriff auf das Adressbuch des Anwenders (9 Prozent). Fatal: 59 Prozent der Apps klärten den Nutzer im Vorfeld der Installation nicht oder nur unzureichend darüber auf, auf welche Daten die Anwendung zugreifen darf.

App-Rechte manuell einschränken
Zahlreiche Apps forderten zudem Rechte an, die über die Funktionalität der jeweiligen Anwendung hinausgingen. Nach Einschätzung der GPEN-Analysten war dies bei 31 Prozent der geprüften Apps der Fall. Nutzer mit Apple iOS haben zumindest die Möglichkeit, der App nachträglich die entsprechenden Rechte zu entziehen. Bei Android fehlt eine derartige Option bislang. Hier sind noch immer Root-Rechte erforderlich, um die Wissbegierigkeit der Apps einzuschränken.

Quelle: http://www.com-magazin.de/news/mobile-geraete/75-aller-apps-sammeln-personenbezogene-daten-598388.html
Ein medizinisches Tagebuch im Papierformat – Warum?

Mein persönliches Allergie-Tagebuch