Mikrosilber ist eine Form des reinen Silbers, hat jedoch eine vergrößerte Oberfläche. Diese Oberfläche ist in der Lage gezielt verschiedenste Keime und Bakterien zu binden und sie unschädlich zu machen. Die freigesetzten Silberionen bleiben in der oberen Hautschicht und werden dort neutralisiert. Die Silberpartikel sind dabei so groß, dass sie nicht in tiefere Hautschichten eindringen können. Cremes und Salben mit Mikrosilber sind daher besonders gut für topische Therapien geeignet.

Wie kann Mikrosilber bei Neurodermitis helfen?
Silber verspricht eine antibakterielle Hygiene und Wirkung. Die gute Wirkweise von Silber ist bereits lange bekannt. Schon im alten Ägypten benutzte man Silberfolien um Wunden zu bedecken. Bis heute wird es für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt und kann durch seine positiven Wirkeigenschaften bereits vielen Patienten im Bereich Hautpflege helfen. Es lindert den typischen Neurodermitis Juckreiz, wirkt Entzündungen entgegen und ist außerdem antimykotisch.

Es ist daher hervorragend therapiebegleitend bei Neurodermitis und Psoriasis einsetzbar.

Erfahren Sie mehr: http://www.neurodermitisportal.de

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Die Inhalte vom Allergie-Lexikon / Webkatalog erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
Mikrosilber