Phototoxische Dermatitis

258

Bestimmte Substanzen können bei Hautkontakt die betreffende Hautstelle überempfindlich für Sonnenlicht machen. So können bestimmte Pflanzeninhaltsstoffe, wie z.B. die Furocumarine bei Hautkontakt und anschließender Sonnenbestrahlung ausgeprägte sonnenbrandähnliche Hautrötungen und auch Bläschenbildung verursachen.

Als Beispiele sind die Herkulesstaude oder Wiesengräser zu nennen. Aber auch innerlich eingenommene Medikamente wie z.B. Diuretika („Wassertabletten“) oder Tetrazyklin-Antibiotika können phototoxische Hautreaktionen auslösen.

Erfahren Sie mehr: http://www.ecarf.org/

WERBUNG

Mein persönliches Allergie-Tagebuch