Atemluftkreisel trainiert die Atemmuskulatur

138
Lungenaerzte-im-Netz

Ein findiger Tüftler aus dem Schwabenland hat einen Kreisel, der sich mittels Atemluft antreiben lässt, erfunden. Atemluftkreisel bieten Lungenpatienten eine spielerische Möglichkeit, ihre Lungenfunktion zu kräftigen.

Musizieren mit Blasinstrumenten ist bekanntlich ein gutes Training für die Atemmuskulatur – vergleichbar mit Push-ups für die Bauchmuskeln (wir berichteten – siehe z.B. https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/musizieren-mit-mundharmonika-lindert-asthmabeschwerden-im-kindesalter/). Patienten mit Asthma oder COPD können so ihre Lungenfunktion im Vergleich zu Nichtbläsern verbessern.

Das steigert ihre körperliche Leistungsfähigkeit, außerdem erleiden sie auf Grund der besser trainierten Atemmuskulatur seltener eine Verschlechterung ihrer Erkrankung (sog. Exazerbation)…

Lesen Sie weiter auf: Atemluftkreisel trainiert die Atemmuskulatur
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Lungenärzte im Netz

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.