Bakterien können die körpereigene Bekämpfung einer Virusinfektion verhindern

97
Lungenaerzte-im-Netz

Warum eine Doppel-Infektion mit Bakterien und Viren oft besonders aggressiv verläuft, haben Forscher des Universitätsklinikums Freiburg jetzt entschlüsselt. Das Immunsystem steht häufig vor der Herausforderung, den Organismus gleichzeitig vor verschiedenen Krankheitserregern schützen zu müssen.

Warum das ein Problem darstellen kann, haben jetzt Forscherinnen und Forscher des Instituts für Immunologie am Universitätsklinikum Freiburg bei Mäusen entschlüsselt: Sie fanden heraus, wie eine gegen ein Virus gerichtete Immunantwort durch eine zeitgleich stattfindende bakterielle Infektion gehemmt wird, und identifizierten den bakteriellen Bestandteil sowie die zellulären Wechselwirkungen, die für diesen überraschenden Effekt verantwortlich sind (siehe Nature Communications, Online-Veröffentlichung am 8.10.2018).

Die Erkenntnisse könnten langfristig einen neuen Ansatzpunkt bieten, um Doppel-Infektionen besser zu behandeln…

Lesen Sie weiter auf: Bakterien können die körpereigene Bekämpfung einer Virusinfektion verhindern
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.