Bewegung senkt Sterberisiko von COPD-Patienten

111
DGP

Sich regelmäßig zu bewegen wird allen Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) empfohlen. Doch wie viel Bewegung ist nötig, um tatsächlich gesundheitliche Vorteile davon zu haben?

Australische und britische Forscher haben das genauer untersucht.

Die Forscher wollten herausfinden, wie körperliche Aktivität allgemein und unterschiedliche Arten der körperlichen Aktivitäten sich bei COPD-Patienten auf das Sterblichkeitsrisiko auswirken. Um das herauszufinden, haben sie Daten mehrerer Gesundheitsbefragungen aus den Jahren 1997, 1998 und 2003 aus England und Schottland analysiert. Sie sammelten aus den Befragungen die Daten von Menschen mit COPD, die über 40 Jahre alt waren.

Den Befragungen entnahmen die Wissenschaftler, wie die Menschen ihre körperliche Aktivität selbst einschätzten, wie anstrengend die körperlichen Aktivitäten waren und welcher Art die körperliche Aktivität war, z. B. Spaziergänge, häusliche Tätigkeiten und Sport oder Training…

Lesen Sie weiter auf: Bewegung senkt Sterberisiko von COPD-Patienten
Quelle: Deutsches Gesundheits Portal | COPD
Titelbild/Grafik by Deutsches Gesundheits Portal

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Deutsches Gesundheits Portal | COPD
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.