Auf unserer Download-Seite: Anaphylaxie finden Sie zahlreiche, nützliche themenbezogene Informationen und Materialien wie Broschüren, Arbeitspapiere, Notfallpässe oder auch kalendarische Tagebücher im PDF-Format.

Einige dieser Downloads funktionieren ausschließlich auf der Original-Seite oder können dort kostenlos bestellt werden! Klicken Sie auf “Jetzt herunterladen” und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!

Die hier aufgeführten Inhalte sind nach Erscheinungsdatum aufgelistet und haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Allergie-Infokarte für’s Restaurant

PureNature
PDF-Format | Inhalte und Sprachen selbst wählen

Wer nicht alles essen darf, steht häufig vor dem Problem, dass das Bedienungspersonal in Restaurants nicht problembewusst über Zutaten Auskunft geben kann. Mitunter kommt es sogar zu unangenehmen Diskussionen am Tisch. Ideal auch auf Reisen, denn die Karte ist in folgenden Sprachen erhältlich: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch und Dänisch

Die Lösung: Die Restaurant Allergiekarte von PureNature bietet Ihnen jetzt eine einfache Möglichkeit über Karten in Kreditkartenformat sich direkt an das verantwortliche Küchenteam zu wenden.

Anleitung: Tragen Sie dann die Allergene (in Übersetzung) in die einzelnen Felder der Restaurant-Allergiekarte ein. Klicken Sie auf ERSTELLEN und schon wird eine PDF Datei generiert, die entsprechende Karten erstellt, die Sie speichern oder ausdrucken, schneiden und falten können. Im Geldbeutel aufbewahrt, haben Sie beim nächsten Restaurantbesuch immer entsprechende Karten dabei.

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Anaphylaxie-Notfallplan für Kinder und Jugendliche

PDF_001CK-CARE AG
PDF-Format | 2 Seiten

Dieser Notfallplan – ausgefüllt vom behandelnden Arzt mit den persönlichen Daten des anaphylaxiegefährdeten Kindes – muss das Kind zusammen mit dem entsprechenden Notfallset immer auf sich tragen.
Im Falle einer anaphylaktischen Reaktion muss schnell gehandelt werden. Betroffene oder Begleitpersonen sollen anhand dieses Planes Anzeichen erkennen und Schritt für Schritt richtig reagieren können.

Anaphylaxie-Pass

PDF_001In Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ), der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI), dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und der Interessensgemeinschaft Allergenvermeidung (IGAV).
PDF-Format | 1 Seite

Eltern-Ratgeber: Allergischer Notfall (Anaphylaxie)

PDF_001Eine Information österreichischer Kinderärzte
PDF-Format | 16 Seiten

Bei Ihrem Kind wurde eine Insektengift- oder Nahrungsmittelallergie festgestellt. Ist die Allergie dazu mit einem erhöhten Risiko eines allergischen Notfalls (medizinischer Fachbegriff Anaphylaxie) verbunden, bedeutet das für Sie und die ganze Familie zusätzliche Verantwortung und vermutlich eine große Last: Angst vor einer Notfall-Situation, Unsicherheit, wenn das Kind im Kindergarten, in der Schule oder bei Eltern befreundeter Kinder fremd betreut wird, Furcht vor versteckten Allergie-Auslösern etc.
Mit diesem Ratgeber wollen wir Ihnen hilfreiche Informationen und praktische Hilfsmittel in die Hand geben, die Sie dabei unterstützen, mit der allergischen Erkrankung Ihres Kindes umgehen zu lernen und die neuen, alltäglichen Herausforderungen besser zu meistern.

Anaphylaxie in der Schule

ECARF – Europäische Stiftung für Allergieforschung
PDF-Format | 20 Seiten

10 % aller allergischen Schocks passieren in Kita oder Schule. Für Lehrer und Eltern deshalb jetzt alles Wissenswerte zum Thema Anaphylaxie.

Impfschutz für Risikopatienten

Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz – Info Gesundheit e.V. (BGV)
PDF-Format

Dürfen sich Schwangere gegen Grippe impfen lassen? Brauchen Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Asthma oder Krebs zusätzliche Impfungen? Welchen Erkrankungen kann eine Impfung gegen Pneumokokken vorbeugen? Wie sicher sind die Impfstoffe für immungeschwächte Patienten? Diese und andere Fragen rund um das Impfen beantwortet die neue Broschüre „Impfschutz für Risikopatienten“. Herausgeber ist der Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz e.V. (BGV), www.bgv-impfen.de.

Kaum eine medizinische Errungenschaft hat so erfolgreich dazu beigetragen, gefürchtete Krankheiten einzudämmen oder sogar auszurotten wie das Impfen. Kinderlähmung oder Pocken sind dank breit angelegter Impfkampagnen in weiten Teilen der Welt kein Thema mehr. Andere Erkrankungen, die mit schweren Komplikationen einhergehen können, treten aufgrund von Impfungen deutlich seltener auf als früher – wie beispielsweise Diphterie oder Keuchhusten. „Damit das so bleibt, sollte jeder sich und die Gemeinschaft schützen und die empfohlenen Standardimpfungen in Anspruch nehmen“, rät Erhard Hackler, Vorstand des Bundesverbands für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz. Bestimmte Bevölkerungsgruppen benötigen einen erweiterten Impfschutz – etwa weil sie ein besonders hohes Infektionsrisiko tragen oder weil eine Erkrankung bei ihnen leicht zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. „Doch gerade diese Menschen machen sich oftmals Sorgen, ob sie eine Impfung überhaupt vertragen“, sagt Hackler.

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Anaphylaxie – Allergischer Notfall

Interessensgemeinschaft Allergenvermeidung (IGAV)
PDF-Format | 8 Seiten

Allergie ist nicht gleich Allergie. Neben Kontaktallergien (z.B. durch Nickel), die Hautekzeme auslösen, gibt es auch Allergien vom Soforttyp (z.B. Atemwegsallergien durch Pollen, Nahrungsmittel-, Insektengiftallergien etc.). Besonders gefährlich sind dabei so genannte anaphylaktische Reaktionen. Den drastischen Beweis liefern die zahlreichen Anaphylaxiebedingten Aufnahmen in den österreichischen Notfall-Ambulanzen. Erste Warnsignale einer anaphylaktischen Reaktion müssen in jedem Fall ernst genommen werden, denn sie können innerhalb kürzester Zeit einen Kreislaufschock auslösen, der immer lebensbedrohlich ist – etwa 10 Österreicher sterben pro Jahr an den Folgen einer allergischen Reaktion auf Insektenstiche von Biene oder Wespe, Medikamente oder Nahrungsmittel.

Entsprechende Vorsichtsmaßnahmen (wie die konsequente Allergenvermeidung) sowie die Mitnahme eines Notfallsets sind deshalb ganz wesentlich. Der richtige Einsatz dieser Notfallmedikamente setzt eine entsprechende Schulung durch den Arzt voraus. Besonders das wiederholte Üben des richtigen Verhaltens ist ganz wesentlich, um in der Ausnahmesituation sicher zu sein und keine wertvolle Zeit zu verlieren.

In diesem Ratgeber wollen wir Ihnen einen kompakten Überblick über richtiges Verhalten im Ernstfall und Möglichkeiten der Vorbeugung bzw. Behandlung für Sie und Ihr Kind sowie die wichtige Botschaft „Unterschätzen Sie Allergien nicht!“ mit auf den Weg geben.

Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie

PDF_001Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie e.V. (DGAKI)
PDF-Format | 17 Seiten

S2-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), des Ärzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA), der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA), der Deutschen Akademie für Allergologie und Umweltmedizin (DAAU), des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte Deutschlands (BVKJ), der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI), der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI), der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie (DGP), der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin (DGPM), der Arbeitsgemeinschaft Anaphylaxie Training und Edukation (AGATE) und der Patientenorganisation Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB).

Leitlinien-Übersicht der DGAKI

DAAB-Fragebogen: Anaphylaxie

PDF_001Deutscher Allergie-und Asthmabund e.V.
PDF-Format | 8 Seiten

Morbi et diam commodo, bibendum ex et, molestie ex. Vestibulum eu arcu quis magna placerat tempus at ullamcorper sapien. Nulla facilisi. Etiam consectetur dui eget augue fringilla facilisis. Pellentesque sed bibendum libero, nec interdum ipsum. Phasellus ut sapien volutpat-Phasellus ut sapien volutpat.

Anaphylaxie-Ratgeber für Eltern

PDF_001PDF-Format | 7 Seiten

Eine Unterstützung für Eltern im Umgang mit schweren allergischen Sofortreaktionen ihres Kindes in der Schule.
Mit dem Anaphylaxie-Ratgeber für Eltern möchten wir Ihnen Hinweise für die Vermeidung des Allergieauslösers, das Verhalten im Notfall sowie Unterstützung für den Umgang mit dem Thema Anaphylaxie in der Schule geben und Sie über weitere wichtige Aspekte informieren.

Auf der folgenden Seite finden Sie eine Kurzbeschreibung der Unterlagen, die wir für Sie zusammengestellt haben. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Hinweisen eine gute Grundlage zu geben, damit sich Ihr Kind und die Lehrer im Umgang mit dem Anaphylaxie-Risiko in der Schule sicher fühlen.

Anaphylaxie-Notfallplan

PDF_001Herausgegeben von: DAAB | DGAKI | PINA | GPA
PDF-Format | 1 Seite

TK-Notfall-Ausweis

Techniker Krankenkasse (TK)
PDF-Format

Der Ausweis passt in jede Tasche und kann lebensrettend sein. Für Helfer enthält er alle wichtigen Informationen, um im Notfall schnell und richtig zu handeln: Name und Adresse, Telefonnummern, Angaben zu Impfungen, medikamentösen Behandlungen und Erkrankungen.

Allergie-Wörterbuch

Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland

Für 21 europäische Amtssprachen sowie Türkisch, Russisch, Isländisch und Norwegisch hat das EVZ Deutschland – Kiel ein Wörterbuch erstellt mit Übersetzungen der Namen von 130 allergieauslösenden Lebensmitteln.

Das Wörterbuch hilft weiter, wenn Sie sich im Restaurant oder beim Einkauf in einer fremden Sprache verständlich machen müssen, weil Sie auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten müssen.

Auf einer Karte „Ich habe eine Allergie gegen…“ können Sie Ihre Allergien schon vor dem Urlaub eintragen und sie dann einfach im Portemonnaie verstauen.

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Anaphylaxiepass zum Download

Jeder Betroffene sollte stets seinen Anaphylaxie-Pass bei sich tragen, denn dieser kann Leben retten! Der persönliche Notfallpass wird zusammen mit dem Arzt ausgefüllt: Hier können die Betroffenen beispielsweise ihre Allergien eintragen, damit bei einer Anaphylaxie schnell die mögliche Ursache ermittelt werden kann. Zudem enthält der Anaphylaxiepass wichtige Kurzinformation zum Erkennen einer anaphylaktischen Reaktion sowie Handlungsanweisungen für den Notfall.

Patienten-Leitfaden Anaphylaxie

PDF_001Mit diesem Leitfaden möchte der Herausgeber Sie über die schwerste Form einer allergischen Reaktion, die Anaphylaxie, informieren und Ihnen die notwendigen Sofortmaßnahmen erklären. Denn Sie oder Ihr Kind können auch mit einem erhöhten Anaphylaxie-Risiko ein ganz normales Leben führen. Dafür sollten Sie die Allergie und ihre Auslöser genau kennen, auf verschiedene Aspekte achten und im Notfall sofort handeln. Als Eltern können Sie Ihr anaphylaxiegefährdetes Kind am besten unterstützen, wenn Sie sich gut informieren.

Advertisement

Ihre Meinung ist gefragt ...
Um unseren Service stets zu verbessern, sind Sie als Patient, Angehöriger oder auch Interessierter, für den wir dieses News-Netzwerk erstellt haben, unsere wichtigste Quelle.

Konstruktive Kritik und/oder Anregungen oder Ihre generelle Meinung zu unserem Netzwerk können Sie über unser Kontaktformular abgeben!
Hinweis
Die Informationen auf dieser Seite stammen von Presseagenturen und Informationsseiten aus dem Internet. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von allergodome.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.