Auf unserer Download-Seite: Nahrungsmittel-Intoleranz finden Sie zahlreiche, nützliche themenbezogene Informationen und Materialien wie Broschüren, Arbeitspapiere, Notfallpässe oder auch kalendarische Tagebücher im PDF-Format.

Einige dieser Downloads funktionieren ausschließlich auf der Original-Seite oder können dort kostenlos bestellt werden! Klicken Sie auf “Jetzt herunterladen” und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!

Die hier aufgeführten Inhalte sind alphabetisch aufgelistet und haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

Allergie-Infokarte für’s Restaurant

PureNature
PDF-Format | Inhalte und Sprachen selbst wählen

Wer nicht alles essen darf, steht häufig vor dem Problem, dass das Bedienungspersonal in Restaurants nicht problembewusst über Zutaten Auskunft geben kann. Mitunter kommt es sogar zu unangenehmen Diskussionen am Tisch. Ideal auch auf Reisen, denn die Karte ist in folgenden Sprachen erhältlich: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch und Dänisch

Die Lösung: Die Restaurant Allergiekarte von PureNature bietet Ihnen jetzt eine einfache Möglichkeit über Karten in Kreditkartenformat sich direkt an das verantwortliche Küchenteam zu wenden.

Anleitung: Tragen Sie dann die Allergene (in Übersetzung) in die einzelnen Felder der Restaurant-Allergiekarte ein. Klicken Sie auf ERSTELLEN und schon wird eine PDF Datei generiert, die entsprechende Karten erstellt, die Sie speichern oder ausdrucken, schneiden und falten können. Im Geldbeutel aufbewahrt, haben Sie beim nächsten Restaurantbesuch immer entsprechende Karten dabei.

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Allergisch auf Essen? – Ratgeber bei Lebensmittelunverträglichkeiten

aid.de
Heft – DinA5 | 56 Seiten | Preis: 2,50€

Beschwerden durch Essen? Das Heft hilft Ihnen herauszufinden, ob Sie an einer Allergie, Pseudoallergie oder nicht allergischen Unverträglichkeit leiden – und wie Sie gelassen damit umgehen können. Zuerst muss eine gesicherte Diagnose her, dann hilft eine individuelle Beratung mit einer Ernährungsfachkraft. Sie erfahren welche Diagnose-Methoden geeignet und welche unseriös sind. Dazu gibt es Steckbriefe der häufigsten Allergene und Auslöser für Unverträglichkeiten. Praktische Tipps für den Lebensmitteleinkauf und für die Verpflegung unterwegs helfen den Alltag zu meistern. Das Heft informiert außerdem über Beratungsmöglichkeiten und unterstützt Betroffene dabei, ein großes Stück Lebensqualität zurückzuerlangen.

Leseprobe: http://shop.aid.de/files/downloads/leseprobe_1415_2009-1776009.pdf

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Alpha-GAL-Syndrom in Deutschland

PDF_001Universitäts Klinikum Tübingen
PDF-Format | 17 Seiten

Allergie gegen rotes Fleisch – Einführung in das Krankheitsbild unter besonderer Berücksichtigung der Situation in Deutschland.

Anaphylaxie in der Schule

ECARF – Europäische Stiftung für Allergieforschung
PDF-Format | 20 Seiten

10 % aller allergischen Schocks passieren in Kita oder Schule. Für Lehrer und Eltern deshalb jetzt alles Wissenswerte zum Thema Anaphylaxie.

Ernährungsempfehlungen bei Lactoseintoleranz

PDF_001HP Robert Jäger
PDF-Format | 37 Seiten

Der Name sagt es schon: Milchzucker (Lactose) gibt der Milch – auch der Frauenmilch – die Süße. Allerdings hat die Natur nicht vorgesehen, dass der menschliche Darm Milchzucker in seiner natürlichen Form aufnehmen kann.

Nur die zwei Bestandteile, aus denen die Lactose aufgebaut ist, können die Darmwand passieren. Aus diesem Grund muss die Zuckerverbindung zunächst in diese Bestandteile gespalten werden. Dies geschieht mit Hilfe einer biologischen Schere, einem Enzym namens Lactase, welches in der Darmschleimhaut gebildet wird.

Ernährungsleitfaden für Menschen mit Reizdarmsyndrom (RDS)

The IBS Network
PDF-Format | 24 Seiten

Die Symptome des Reizdarmsyndroms mit Verstopfung (RDS-V) können sich auf die Lebensqualität auswirken. Zu ihnen zählen Verstopfung, Blähungen, Krämpfe und Bauchschmerzen. Auch wenn man wenig über die Ursachen weiß, können eine Ernährungsumstellung und veränderte Lebensgewohnheiten die Beschwerden lindern.

Sich gesund und ausgewogen zu ernähren – mit der richtigen Art von Ballaststoffen, die auf jeden einzelnen abgestimmt sind, ist ein guter Anfang.

Dieser Leitfaden wurde für das britische IBS Network entwickelt und untersucht, wie die täglichen Entscheidungen für bestimmte Nahrungssmittel und Lebensgewohnheiten bei RDS-Verstopfung helfen können.

Ernährungsratgeber Laktoseintoleranz – Genießen erlaubt

Buchvorstellung
Sven-David Müller | Christiane Weißenberger
PDF-Format | 18 Seiten

12 Millionen Menschen in Deutschland vertragen keinen Milchzucker. Damit ist Laktoseintoleranz die bedeutendste Volkskrankheit. Betroffene müssen auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, denn bei laktosefreien ‚Radikaldiäten‘ kommt es häufig zu Nährstoffmangel. Wie der Körper alle notwendigen Nährstoffe in ausreichender Menge erhält, erläutern die Autoren ganz leicht verständlich. Dabei helfen die 60 leckeren Rezepte mit allen wichtigen Nährwert- und Laktoseangaben.

Bei Amazon: Ernährungsratgeber Laktoseintoleranz. Genießen erlaubt!

Die Autoren
Der Gesundheitsexperte Sven-David Müller ist Bestseller-Autor von 170 Publikationen, die in zahlreichen Sprachen erschienen sind. 2005 erhielt er das Bundesverdienstkreuz für seine besonderen Verdienste um die Volksgesundheit, insbesondere im Bereich Ernährungsaufklärung sowie 2014 die Ehrenmedaille für Kunst und Wissenschaft der Österreichischen Albert Schweitzer Gesellschaft. Sven-David Müller hat angewandte Ernährungsmedizin studiert.

Der staatlich anerkannte Diätassistent und Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft ist erster Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik. Christiane Weißenberger arbeitet als Diät- und Diabetesassistentin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Würzburg. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Ernährungsratgeber veröffentlicht. Bestseller-Autor Sven-David Müller Über 1 Mio. verkaufte Exemplare in 11 Ländern!

Ernährungsratgeber: Histamin-Intoleranz

PDF_001Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH&Co.KG
PDF-Format | 42 Seiten

Sie halten einen Gesundheitsratgeber der Schlüterschen Verlagsgesellschaft in Händen, ein Buch, das Ihnen zeigen wird, wie Sie Ihre Mahlzeiten bei einer Histamin-Intoleranz richtig zusammenstellen und zubereiten. Sie werden erfahren, dass eine konsequente Ernährungsumstellung dabei hilft, die Beschwerden deutlich zu lindern oder sogar beschwerdefrei zu leben.

Food Compatibility List: Histamin

PDF_001Swiss Interest Group Histamine Intolerance (SIGHI)
PDF-Format | 13 Pages

Compatibility list for diagnostic and therapeutic elimination diet at histaminosis (mast cell activity syndrome MCAS, mastocytosis, histamine intolerance), compiled from various sources and based on experience reports.

The specifications apply only for the pure foods with no additives! For example, it applies only for pure natural cream, but not for cream with additives. Additives are sometimes also hidden in staple foods where you would not expect them. Therefore, please always read the list of ingredients on the packaging.

Fructosemalabsorption: Wenn Fruchtzucker für Unruhe sorgt

PDF_001UGB-FORUM spezial
PDF-Format | 4 Seiten

Menschen mit einer gestörten Fruchtzuckeraufnahme haben es schwer. Allzu lange wurde diese Fruktosemalabsorption von Ärzten übersehen. Obwohl sie in den letzten Jahren in den Blickwinkel fähiger Therapeuten gelangt ist, werden Patienten mit der Diagnose Fruktosemalabsorption meist allein gelassen. Lange gab es keine brauchbaren Ernährungsrichtlinien.

Garantiert glutenfrei genießen (Leseprobe)

Autorin: Birgit Irgang
PDF-Format | 26 Seiten | Leseprobe

Gwyneth Paltrow, Lady Gaga und Tennisstar Sabine Lisicki müssen sich wegen Zöliakie gluten frei ernähren. Doch auch Menschen, die sich ohne Gluten einfach wohler fühlen, fi nden in diesem Buch wichtige Informationen, Alltagstipps und jede Menge Rezepte, die sie durch den Tag, das ganze Jahr und alle Anlässe begleiten. Birgit Irgangs 90 raffinierte Rezepte zeigen, dass ein Verzicht auf Gluten keinen Verzicht auf Genuss bedeuten muss – ganz im Gegenteil! Ob knusprige Brötchen, kreative Tortenkreationen, festliches Weihnachts gebäck oder farbenfrohe Cupcakes: Diese Rezepte sind ohne jegliche Einschränkung lecker.

Birgit Irgang ist selbstständige Diplom-Übersetzerin und freie Journalistin mit Schwerpunkt Ernährung und Gesundheit. Sie ist selbst an Zöliakie erkrankt und ernährt sich seit mehr als 20 Jahren glutenfrei. Ihr erstes Buch »Genuss ohne Gluten« wurde bereits mit dem DZG-Siegel ausgezeichnet.
» mehr zu Birgit Irgang

Amazon: Garantiert glutenfrei genießen: Ein Leitfaden mit 90 raffinierten Rezepten

Gesund kochen – leicht gemacht

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES)
PDF-Format | 52 Seiten

Essen spielt eine wesentliche Rolle für unsere Gesundheit, für unsere Leistungsfähigkeit und unser Wohlbefinden. Vor allem mit dem Alter gewinnt eine bedarfsgerechte Ernährung zunehmend an Bedeutung.

Diese Broschüre enthält ausgewählte Rezepte für Müsli, Aufstriche, Suppen, vegetarische Speisen, Fleisch- und Fischspeisen und Desserts, die den Ansprüchen einer bedarfsorientierten Ernährung gerecht werden und zudem leicht und schnell nachzukochen sind.

Handbuch Allergene

PDF_001L.Stroetmann Großverbraucher GmbH&Co.KG
PDF-Format | 19 Seiten

Ab dem 13. Dezember 2014 regelt die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher (so genannte Lebensmittel-Informationsverordnung – LMIV) die Lebensmittelkennzeichnung.
Wichtig: Diese Verordnung bezieht sich auch auf unverpackte Lebensmittel.

Die 14 häufigsten Auslöser
Da nicht alle Substanzen das gleiche allergene Potenzial haben, hat die europäische Lebensmittel-Kommission die 14 wichtigsten Lebensmittel bzw. Zutaten in die Verordnung aufgenommen. Im Folgenden werden die 14 Lebensmittel bzw. Zutaten genannt, die am häufigsten Allergien auslösen und zu Symptomen, wie z. B. Jucken, Niessreiz, tränende Augen, laufende Nase, Hautreaktionen führen können. Im Extremfall können die Bronchien mit Verengung reagieren und etwa Atemnot auslösen. Gefährlich kann es auch werden, wenn der Kreislauf bei allergischen Reaktionen zusammenbricht. Dieser allergische (anaphylaktischer) Schock kann lebensbedrohlich sein.

FAQ zur Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Histaminpotential von Nahrungsmitteln und Zusatzstoffen

PDF_001Schweizerische Interessengemeinschaft Histamin-Intoleranz (SIGHI)
PDF-Format | 9 Seiten

Die Verträglichkeit ist dosisabhängig und wird vom Histamingehalt, anderen Aminen, Histaminliberatoren und DAO-Blockern bestimmt.
Nicht alle Lebensmittel sind für alle Betroffenen gleichermassen unverträglich. Einige reagieren auf Liberatoren stärker als auf Histamin und umgekehrt. Zunächst alle als unverträglich bezeichneten Zutaten konsequent weglassen, bis dauerhafte Symptomfreiheit erreicht ist.

Dann als unverträglich bezeichnete Lebensmittel nach und nach einzeln wieder einführen (jeden zweiten Tag eines) und die Reaktion abwarten. Individuelle Toleranzschwelle ermitteln. Bei Liberatoren kann es zunächst einige Tage gut gehen, bis sich wieder eine kritische Dosis aufsummiert hat. Viele Produkte wie Wein, Käse, Fleischzubereitungen etc. können sich je nach Sorte und Hersteller stark in ihrer Verträglichkeit unterscheiden.
Die Liste ist ohne Anspruch auf Vollständigkeit und mit Unsicherheiten behaftet.

Ich bring‘ was mit: 70 kulinarische Geschenke aus der eigenen Küche – alles auch glutenfrei (Leseprobe)

Autorin: Birgit Irgang
PDF-Format | 29 Seiten | Leseprobe

Wer kennt das nicht? Zur Party oder zum Abendessen bei Freunden möchte man eine Kleinigkeit mitbringen. Bloß was? Dieses Buch bietet für alle Gelegenheiten die passende Anregung: raffinierte Pralinen für den Schokoliebhaber, frische Marzipan-Cakepops zum Geburtstag, fruchtiger Ketchup zum Grillabend oder verführerischer Lemon Curd für ein Feinschmeckerfrühstück – alles mit viel Liebe selbst gemacht! Ob pikant oder süß, haltbar oder zum sofortigen Verzehr, schnell gemacht oder aufwendig – in dieser Sammlung kreativer Rezeptideen werden Sie fündig! Professionelle Küchenfertigkeiten sind ebenso wenig erforderlich wie eine besondere Ausrüstung – Sie können gleich loslegen. Beeindrucken Sie Ihre Freunde mit Ihren kulinarischen Fähigkeiten!

Bei jedem einzelnen Rezept ist angegeben, ob es Laktose, Milch, Nüsse oder Eier enthält: Auch diejenigen, die unter Laktoseintoleranz leiden oder vegan leben, können ihrer Kreativität mit diesen Rezepten freien Lauf lassen.

» mehr zu Birgit Irgang

Amazon: Ich bring‘ was mit: 70 kulinarische Geschenke aus der eigenen Küche

Laktosein­toleranz

aha! Allergiezentrum Schweiz
PDF-Format | Broschüre

Inhalt
Was ist eine Laktoseintoleranz? – Formen der Laktoseintoleranz – Wie wird eine Laktoseintoleranz festgestellt? – Therapie – Zertifizierte Produkte für Allergiebetroffene – Weitere Informationen

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Lebensmittel-Verträglichkeitsliste: Histamin

PDF_001Schweizerische Interessengemeinschaft Histamin-Intoleranz (SIGHI)
PDF-Format | 15 Seiten

Verträglichkeitsliste für die diagnostische und therapeutische Auslassdiät bei Histaminose (Mastzellaktivitätssyndrom MCAS, Mastozytose, Histamin-Intoleranz), zusammengestellt aus verschiedenen Quellen und anhand von Erfahrungsberichten.

Die Angaben gelten immer nur für das reine Lebensmittel ohne Zusätze! Beispielsweise nur für reine naturbelassene Sahne, jedoch nicht für Sahne mit Zusatzstoffen. Zusatzstoffe können sich auch in Grundnahrungsmitteln verstecken, wo man sie nicht vermuten würde. Lesen Sie daher stets die Zutatenliste auf der Verpackung.

Lebensmittelallergie und Neurodermitis: Was darf mein Kind essen?

aid.de
Heft – DinA5 | 56 Seiten | Preis: 3,00€

Welche Rolle spielen Lebensmittelallergien beim Krankheitsbild Neurodermitis? Muss mein Kind auf bestimmte Lebensmittel wie Süßigkeiten oder Schweinefleisch verzichten? Was kann gegen den quälenden Juckreiz unternommen werden? Das Heft liefert Antworten auf wichtige Fragen zu Lebensmittelallergien und Neurodermitis bei Kindern und unterstützt Eltern so dabei, die Ernährung ihres Kindes ausgewogen zu gestalten. Zahlreiche praktische Tipps zur Ernährung bei den häufigsten Lebensmittelallergien im Kindesalter (z. B. gegenüber Kuhmilch, Hühnerei, Weizen oder Soja), zum Umgang mit verschiedenen Einflussfaktoren der Neurodermitis im Alltag sowie zur Auswahl kompetenter Ansprechpartner runden die Informationen ab.

Leseprobe: http://shop.aid.de/files/downloads/leseprobe_1469_2013-5334348.pdf

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Allergie-Tagebuch 02/2016Redaktion allergodome.de
PDF-Format | DIN A4 | Zum individuellen Ausdruck
Kostenlos und ohne Email-Abfrage!

Die Führung eines Tagebuches ist für die Diagnostik einer Erkrankung sehr wichtig. Anhand der Aufzeichnungen kann der Arzt Zusammenhänge mit der Jahres und Tageszeit und der Stärke der Beschwerden erkennen und somit auf verschiedenen Ursachen schließen. Auch zur Verlaufsbeobachtung ist die Führung eines Symptomkalenders wichtig.

Inhalt:
Anamnese-Fragebogen, Tagebuch-Wochenblätter, Jahresübersichten.
Datenblätter und Messprotokolle können individuell nach Ihren Bedürfnissen ergänzt werden!

Bisher über 300.000 Downloads

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Merkblatt: Histaminarme Ernährung (vereinfachte Eliminationsdiät)

PDF_001Schweizerische Interessengemeinschaft Histamin-Intoleranz (SIGHI)
PDF-Format | 2 Seiten

Es ist nicht möglich, eine Verträglichkeitsliste zu erstellen, die für alle Betroffenen gleichermassen gültig ist. Der Übergang zwischen verträglich und unverträglich ist fliessend, so dass keine scharfe Abgrenzung möglich ist. Je nach individueller Empfindlichkeit und in Abhängigkeit der körperlichen Ursache muss zunächst die richtige Diät ermittelt werden. Wir listen diejenigen Lebensmittel auf, die Symptome auslösen können, von denen einige aber trotzdem im Einzelfall gut vertragen werden können. Typisch ist auch, dass gewisse Lebensmittel fälschlicherweise von Betroffenen als verträglich eingestuft werden, weil es ihnen nicht gelingt, diese als Auslöser ihrer zeitlich verzögerten chronischen Symptome zu identifizieren: „Doch, das vertrage ich, aber es geht mir trotzdem weiterhin schlecht.“

Bei der vereinfachten Eliminationsdiät werden nur die wichtigsten eindeutig unverträglichen Nahrungsmittel weggelassen, insbesondere die histaminhaltigen und die DAO-Hemmer, die bei zu niedriger DAO-Aktivität Symptome verursachen. Diese ausführliche Liste nennt auch die mutmasslichen Histaminliberatoren und ist besonders für Personen mit Mastzellerkrankungen (Mastozytose, MCAS) von Bedeutung.

Mikroplastik – die unsichtbare Gefahr

BUND-Einkaufsratgeber
PDF-Format | 27 Seiten

Im BUND-Mikroplastik-Einkaufsratgeber finden Sie Produkte, deren Inhaltsstoffe einen oder mehrere der beschriebenen Kunststoffe enthalten. Oft ist es nur schwer zu erkennen, ob ein Produkt Mikroplastik enthält.

Der BUND hat daher diesen Einkaufsführer erstellt. In der Tabelle rechts sehen Sie, nach welchen Stoffen wir gesucht haben.

Mit Allergien auf Reisen – Der Sprachführer des DAAB

Deutscher Allergie-und Asthmabund e.V.
PDF-Format

Für Allergiker kann die Urlaubsplanung in manchen Dingen komplizierter ausfallen, als für Menschen ohne Allergien. Das beginnt mit der Frage nach dem passenden Urlaubsort und der richtigen Unterkunft. Für Personen mit Lebensmittelunverträglichkeiten stellt sich außerdem die Frage: „Wo kann ich beschwerdefrei essen?“ Besonders, wenn man mit der Landessprache des Urlaubsortes nicht vertraut ist, kann der Restaurantbesuch oder der Hotelaufenthalt zur Herausforderung werden.

Damit Allergiker ihren Urlaub möglichst unbeschwert genießen können hat der DAAB einen Sprachführer für Allergiker herausgegeben. Er enthält allgemeine Reisetipps für Allergiker, Asthmatiker und Neurodermitiker. Informationen zum aktuellen Stand der Lebensmittelkennzeichnung (auch im Ausland), sowie Versicherungsschutz und eine Reiseapotheke runden die Inhalte ab.

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Nahrungsmittel Allergien

PDF_001Dr.med. Jürg Eichhorn
PDF-Format | 70 Seiten

Missempfindungen nach Aufnahme bestimmter Nahrungsmittel, wobei die Lebensmittel selbst oder die Zusatzstoffe für die Reaktion des Körpers verantwortlich sein können. Bedingt durch den innigen, lang dauernden Kontakt mit allem, was verzehrt wird, kann der Körper neben den notwendigen Aktivitäten von Verdauung und Aufnahme durch die Darmschleimhaut auch unerwünschte Reaktionen entwickeln.

Diese Reaktionen sind meist belastend, öfter auch krankmachend. Die moderne Blut- und Stuhl- Diagnostik erlaubt feine Unterscheidungen (z. Bsp. allergisch – oder unverträglich), die sowohl dem fortschrittlichen Therapeuten wie auch dem interessierten Patienten nützlich sind.

Nahrungsmittelallergie und -intoleranz

aha! Allergiezentrum Schweiz
PDF-Format | Broschüre

Inhalt
Nahrungsmittelallergien – Welche Nahrungsmittel können allergische Reaktionen auslösen? – Nahrungsmittelallergie bei Säuglingen und Kleinkindern – Kreuzreaktionen – Symptome – Differenzialdiagnose: Zöliakie, Fruktosemalabsorption, Laktose- und Histaminintoleranz – Nicht definierte Intoleranzreaktionen (Pseudoallergien) auf Zusatzstoffe – Diagnose und Behandlung – Hilfestellung durch Labels

Dieser Download funktioniert ausschließlich auf der Original-Seite oder kann dort bestellt werden! Klicken Sie auf „Jetzt herunterladen“ und Sie kommen direkt zur Download- /Anforderungsseite!
Orale Nahrungsmittelprovokation bei Verdacht auf eine Nahrungsmittelallergie im Säuglings- und Kindesalter

PDF_001Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e.V. (GPA)
PDF-Format | 8 Seiten

Ein Manual der AG Nahrungsmittelallergie der GPA als Anleitung für die praktische Durchführung von Provokationstests bei Verdacht auf IgE-vermittelte Reaktionen.

Dieses Manual zu oralen Nahrungsmittelprovokationen versteht sich als „Kochbuch“ und findet vor allem Anwendung bei Verdacht auf IgE-vermittelte Reaktionen auf Nahrungsmittel. Nicht IgE-vermittelte Reaktionen (z.B. ausschließlich gastrointestinale Symptome) erfordern meist ein anderes diagnostisches Prozedere (wenngleich auch hier orale Nahrungsmittelprovokationen unerlässlich sind).
Der stichwortartige Schreibstil soll ein rasches Nachschlagen erleichtern.

Ratgeber Lebensmittelallergien

PDF_001ReformKontor
PDF-Format | 12 Seiten

Eine Lebensmittelallergie ist kein unausweichliches Schicksal. Wer die individuell unverträglichen Lebensmittel meidet und sich gut im Kennzeichnungs-Dschungel auskennt, kann sich einen bekömmlichen, abwechslungsreichen Speisezettel zusammenstellen. Liegt eine familiäre Veranlagung vor, ist es wichtig, das Risiko vorbeugend zu minimieren.

Dieser Ratgeber greift alle wichtigen Fragen rund um das Thema Allergie auf und gibt praktische Hilfestellung für den Alltag – von der Auswahl der Lebensmittel über begleitende Maßnahmen bis hin zur Nahrungsergänzung gegen Mangelerscheinungen.

Ratgeber Milch-/Eifreie Ernährung

PDF_001ReformKontor
PDF-Format | 16 Seiten

Viele Menschen müssen oder wollen in ihrer Ernährung auf Milch und Eier verzichten. Da diese nicht nur als einzelne Lebensmittel, sondern auch verarbeitet in Back- und Wurstwaren, Suppen, Saucen etc. vorkommen, ist es gar nicht so einfach, Kuhmilch und Hühnereier zu meiden.

Dieser Ratgeber enthält Wissenswertes rund um das Thema Milch-bzw. Ei-Allergie, informiert über Milchzucker-Unverträglichkeit und weist auf Lebensmittel hin, die problematisch sein können. Praktische Tipps und Rezepte mit geeigneten Alternativen machen Ihnen eine Umstellung leichter.

Ratgeber Zöliakie

PDF_001ReformKontor
PDF-Format | 17 Seiten

Die Diagnose Glutenunverträglichkeit löst meist zweierlei Gefühle aus : Zum einen Erleichterung, weil die Erkrankung endlich einen Namen bekommt und das Ende zahlreicher Beschwerden in greifbare Nähe rückt . Zum anderen macht sie aber auch unsicher:
„Was soll ich von nun an essen?“

Die Antwort auf diese Frage steht im Mittelpunkt dieses Ratgebers. Er richtet sich damit nicht nur an Betroffene, sondern auch anderen Familie, Freunde und Interessierte.

Reformhaus-Ratgeber: Fruktose-Intoleranz

PDF_001Reformhaus-Ratgeber
PDF-Format | 17 Seiten

Obst und Gemüse sind gesund. Was aber, wenn knackige Äpfel und Karotten Bauchweh verursachen? Wenn helles Brot, Brötchen und Schoko-Croissants besser vertragen werden als Brote mit gesundheitsfördernden Ballaststoffen?

Bei einer Fruktose-Malabsorption sind Blähungen, Bauchweh, Durchfall und Rumoren im Bauch nach dem Genuss von fruchtzuckerhaltigen Speisen die hauptsächlichen Beschwerden. Möglicherweise halten Sie diese Informationen in der Hand, weil es für Sie, Ihr Kind oder ein anderes Familienmitglied einen Verdacht auf eine Unverträglichkeit von Fruchtzucker gibt. Vielleicht liegt sogar bereits eine Diagnose vor.

Wir zeigen Ihnen, was Sie selbst tun können, damit Sie in Zukunft wieder mit Genuss und ohne Beschwerden essen können.

Reizmagen und Reizdarmsyndrom

Techniker Krankenkasse
PDF-Format | Broschüre | 40 Seiten

Der Reizmagen und das Reizdarmsyndrom sind Störungen der Funktion des Magens beziehungsweise des Darms. Es kommt zu Beschwerden, ohne dass bei der Untersuchung von Magen und Darm eindeutige krankhafte Veränderungen nachgewiesen werden können. Unter dem Begriff Reizmagen wird eine ganze Reihe von Beschwerden des Oberbauchs zusammengefasst. Das Reizdarmsyndrom ist ein Beschwerdekomplex mit andauernden oder wiederholten Bauchschmerzen, Blähungen und oft einer veränderten Stuhlgewohnheit (Durchfall oder Verstopfung oder beides abwechselnd).

Oft sind Reizdarm und Reizmagen nicht voneinander zu trennen und viele Patienten leiden unter beiden Problemen. Ungefähr 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung leiden an Reizmagen beziehungsweise dem Reizdarmsyndrom. Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer.

Richtige Ernährung im Büroalltag

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES)
PDF-Format | 8994 KB | 60 Seiten

Die richtige Lebensmittelauswahl und eine optimale Nährstoffzusammensetzung fördern nicht nur die Konzentration, sondern unterstützen auch den Erhalt der Leistungsfähigkeit über den Tag hinweg.

Diese Broschüre enthält ausgewählte Rezepte für Aufstriche, Suppen, vegetarische Gerichte, Fisch- und Fleischspeisen sowie Desserts, die den Ansprüchen einer bedarfsorientierten Ernährung gerecht werden. Sie sind leicht und schnell nachzukochen und einfach in die Arbeit mitzunehmen.

SIGHI-Medikamentenführer: Medikation bei Histaminose.

Schweizerische Interessengemeinschaft Histamin-Intoleranz (SIGHI)
PDF-Format | 15 Seiten
Kostenlos nur für SIGHI-Mitglieder

Der SIGHI-Medikamentenführer zeigt auf rund 50 Seiten die verschiedenen Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung bei Histaminose detailliert und übersichtlich auf. Er enthält Vorschläge zur Basistherapie, zur symptomatischen Zusatztherapie sowie für schwere Fälle, bei der Mastozytose, dem Mastzellaktivitätssyndrom (MCAS) oder der DAO-Abbaustörung.

Vorgestellt werden auch Medikamente für besondere Situationen wie Erkältung, Fieber, Grippe, Pollenallergien, sowie auch die Prämedikation und weitere Vorsichtsmassnahmen vor Anästhesien, Operationen und Zahnarztbehandlungen. Dazu viele weitere Tipps und Tricks.

Vita Nova Broschüre: Lebensmittelallergien und -unverträglichkeit

PDF_001Vita Nova Reformhäuser GmbH
PDF-Format | 29 Seiten

Der Verzehr von Lebensmitteln bedeutet nicht für jeden einen Genuss. In Deutschland leiden circa fünf bis acht Prozent der Kinder und zwei bis vier Prozent der erwachsenen Bevölkerung an einer Lebensmittelallergie.

Blähungen und Durchfall nach dem Verzehr einer Milchspeise, Halskratzen beim Genuss eines Selleriesalates sind nur einige Beispiele wie sich eine solche Allergie bemerkbar machen kann. Als Therapie bleibt dem Allergiker in der Regel nur der Verzicht auf das auslösende Lebensmittel. Dass dies trotzdem mit Genuss und ohne geschmackliche Einschränkungen funktioniert, möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten zeigen

Vorgehen bei Säuglingen mit Verdacht auf Kuhmilchallergie

PDF_001Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e.V. (GPA)
PDF-Format | 6 Seiten

Positionspapier der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE), der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) und der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

Dieses Positionspapier gibt Empfehlungen für Diagnostik und Therapie bei Säuglingen mit Verdacht auf Kuhmilchproteinallergie (KMPA) und ersetzt früher publizierte Stellungnahmen. Kinder mit KMPA sollen eine medizinisch erforderliche Diätnahrung erhalten, die ein normales Wachstum und Gedeihen ermöglicht. Es soll verhindert werden, dass nicht indizierte oder zu lange durchgeführte Diät die Lebensqualität betroffener Kinder und ihrer Familien beeinträchtigt und unnötig Kosten verursacht. Da diese Empfehlung im Wesentlichen auf Expertenkonsens beruht, ist die Evidenzstärke gemäß der Publikation von AWMF und ÄZQ von 2001 mit Grad 3 anzugeben.

Zink – Ein lebenswichtiges Spurenelement

PDF_001Dr. Falk Pharma GmbH
PDF-Format | 40 Seiten

Zink ist ein essenzielles Spurenelement und für die verschiedensten biologischen Vorgänge bei Mensch, Tier und Pflanze unentbehrlich. Es kann ebenso wie Vitamine und andere Spurenelemente nicht vom menschlichen Organismus synthetisiert und muss mit der täglichen Nahrung aufgenommen werden.

Besonders bei Mangelzuständen, deren Entstehung enge Beziehungen zu unserer gegenwärtigen Ernährungsweise und den sich ständig ändernden Umwelteinflüssen aufweist, finden sich bei einer Reihe von Krankheiten Symptome, die sich teilweise auf einen Zinkmangel zurückführen lassen.

Diese Broschüre möchte Sie über die Bedeutung von Zink näher informieren. Wofür unser Körper Zink braucht, wie es zu einem Zinkmangel kommen und was man dagegen tun kann, lesen Sie auf den folgenden Seiten.

Advertisement

Ihre Meinung ist gefragt ...
Um unseren Service stets zu verbessern, sind Sie als Patient, Angehöriger oder auch Interessierter, für den wir dieses News-Netzwerk erstellt haben, unsere wichtigste Quelle.

Konstruktive Kritik und/oder Anregungen oder Ihre generelle Meinung zu unserem Netzwerk können Sie über unser Kontaktformular abgeben!
Hinweis
Die Informationen auf dieser Seite stammen von Presseagenturen und Informationsseiten aus dem Internet. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von allergodome.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.