Erhöhtes Risiko für Lebererkrankungen bei entzündlichen Autoimmunerkrankungen

93
DGP

Systemische entzündliche Autoimmunerkrankungen haben meistens auch Auswirkungen auf andere Prozesse im Körper. Forscher aus Österreich haben jetzt den Zusammenhang zwischen Lebererkrankungen und den Erkrankungen Psoriasis, Psoriasis-Arthritis und rheumatoider Arthritis untersucht.

Die Leber ist das wichtigste Organ für den Stoffwechsel und ist für die Verwertung von Nahrungsbestandteilen, Entgiftung und die Produktion lebenswichtiger Stoffe zuständig. Verschiedene Ursachen können zu Erkrankungen der Leber führen. Zu den häufigsten Lebererkrankungen gehören die Leberentzündung (Hepatitis), die Leberzirrhose (Schrumpfleber) und die nicht-alkoholische Fettleber oder auch eine Kombination der genannten Erkrankungen.

Die nicht-alkoholische Fettleber kann durch Stoffwechselstörungen oder Adipositas hervorgerufen werden. Leberentzündung und Leberzirrhose können durch Viruserkrankungen aber auch durch giftige Stoffe oder Alkohol auftreten. Manchmal können auch Autoimmunerkrankungen der Grund für Lebererkrankungen sein…

Lesen Sie weiter auf: Erhöhtes Risiko für Lebererkrankungen bei entzündlichen Autoimmunerkrankungen
Quelle: Deutsches Gesundheits Portal | Psoriasis
Titelbild/Grafik by Deutsches Gesundheits Portal

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Deutsches Gesundheits Portal | Psoriasis
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.