Fragen rund um das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit

Hat Ihr Kind eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Häufig ist das die Ursache, wenn Babys oder Kleinkinder immer wieder von Durchfall, Bauchweh oder Erbrechen geplagt werden – oder auch gereizte Hautstellen aufweisen. Auf gut Glück den Speiseplan zu ändern, ist riskant – holen Sie sich lieber ärztlichen Rat.

Fragen tauchen aber auch gerade dann auf, wenn fest steht, dass Kinder bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen und diese meiden müssen. Bleibt das für immer so? Wo liegt der Unterschied zwischen Unverträglichkeit und Allergie? Wenden Sie sich mit Fragen gern an Dr. Claßen und Frau Dr. Koch.
(Quelle: http://www.rund-ums-baby.de/nahrungsmittelunvertraeglichkeit/)

Fragen rund um das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Babys und Kindern antworten:

Dr. med. Martin Claßen

Chefarzt der Kinderklinik Links der Weser

Dr. med. Ivonne Koch

Kinderärztin der Kinderklinik Links der Weser

Bitte beachten Sie: In diesem Forum können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keinesfalls eine Diagnose oder Beratung für den Einzelfall darstellen oder einen Arztbesuch ersetzen.

Hier geht es direkt zum Forum.