Höhere Lebensqualität trotz schlechterem Gesundheitszustand bei älteren COPD-Patienten: Akzeptanz als Schlüssel?

322
DGP

Die COPD und damit verbundene Begleiterkrankungen wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes, Osteoporose, Gewichtsverlust und Depressionen werden mit dem Alter häufiger. Dabei gibt es durchaus auch jüngere Patienten, und nicht immer ist Rauchen der Auslöser für die Erkrankung. Über die Unterschiede der Erkrankung zwischen Patienten, die älter als 65 Jahre sind und solchen, die jünger sind, ist bisher aber nur sehr wenig bekannt.

Welche Auswirkungen das Alter auf die gesundheitlichen Folgen der Erkrankung hat, haben Forscher nun einmal genauer untersucht. Dazu zogen sie die Daten aus zwei großen Studiengruppen heran. Insgesamt werteten sie Daten von 5851 Teilnehmern mit COPD aus. Sie hatten zuvor an den Studien COPDGene und ECLIPSE teilgenommen.

Ausgewertet wurden Daten zur Demografie wie Alter und Geschlecht, wie schwer die Erkrankung der Teilnehmer war, welche Begleiterkrankungen sie hatten, wie häufig sie Krankheitsschübe hatten und wie ihre Lebensqualität war…

Lesen Sie weiter auf: Höhere Lebensqualität trotz schlechterem Gesundheitszustand bei älteren COPD-Patienten: Akzeptanz als Schlüssel?
Quelle: Deutsches Gesundheits Portal | COPD
Titelbild/Grafik by Deutsches Gesundheits Portal

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Deutsches Gesundheits Portal | COPD
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.