Infrarot-Heizungen bei Allergien

208
allergie-frei

Infrarot-Heizungen sollen emissionsfreier und gesünder sein, als herkömmliche Heizungen. Sie bringen nicht nur schnelle Wärme, sondern sollen auch gegen Schimmelpilz und Hausstaub-Allergie bzw. Milben-Allergie helfen. Aber was ist dran an den Infrarot-Heizungen?

Im Gegensatz zu anderen Heizungsarten ist die Installation einer Infrarot-Heizung denkbar einfach. Der Heizkörper wird ohne Umstände in den Raum integriert. Er kann sowohl in Form eines Bildes an die Wand gehängt oder als Heizungssäule in den Raum gestellt werden. Die Infrarot-Heizkörper sind somit auch schnell auswechselbar und nicht an einen bestimmten Platz gebunden.

Die Wärmeenergie entnimmt die Infrarot-Heizung direkt der heimischen Steckdose. Installationskosten fallen so nicht an und auch ein kostspieliger Techniker ist nicht notwendig.

Erfahren Sie mehr über Vor-und Nachteile…

Lesen Sie weiter auf: Infrarot-Heizungen bei Allergien
Quelle: Allergie-Frei.info
Titelbild/Grafik by Allergie-Frei.info

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von Allergie-Frei.info

Vorschau: Infrarot-Heizpaneele *

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 18.01.2019

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.