Inhalatives Kortison: Viel hilft nicht unbedingt viel

3

Akute Asthmaanfälle zu vermeiden ist auch langfristig für die Gesundheit wichtig. Ein Bestandteil der Standardtherapie bei Asthma ist inhalatives Kortison. Verschlechtert sich die Lungenfunktion, gibt es genau Vorgaben, was zu tun ist. Doch lässt sich ein drohender Asthmaanfall mit hochdosiertem inhalativen Kortison noch abwenden? Zwei aktuelle Studien finden höchstens einen leichten Effekt, der aber für eine Empfehlung nicht ausreicht.

Akute Asthmaanfälle nennen Experten eine Exazerbation. Sie sind nicht nur akut bedrohlich, sondern wirken sich auch langfristig auf die Gesundheit von Asthma-Patienten aus. Durch Asthmaanfälle verschlechtert sich nach und nach die Lungenfunktion immer weiter, das Asthma der Patienten verschlimmert sich. Daher ist die Vorbeugung von Asthmaanfällen sehr wichtig. Ziel ist also auch bei der Behandlung mit Medikamenten eine gute Asthmakontrolle, bei der die Patienten möglichst wenig Symptome haben und Exazerbationen vermeiden werden.
Inhalatives Kortison zur Bekämpfung von Entzündungen
Ein Bestandteil der Standardtherapie bei Asthma ist der Einsatz von inhalativem Kortison. Dieses gelangt so besonders gut in die Atemwege und kann dort die Entzündung mildern, wobei gleichzeitig geringere Dosen als bei Kortison in Tablettenform gebraucht werden, was Nebenwirkungen reduziert. Doch auch unter der Behandlung mit inhalativem Kortison und weiteren Arzneimitteln kommt es bei Asthma-Patienten immer wieder zu akuten Asthmaanfällen. Schuld daran sind meist äußere Umstände … lesen Sie weiter!

Quelle: : https://www.deutschesgesundheitsportal.de/2018/07/02/inhalatives-kortison-viel-hilft-nicht-unbedingt-viel/

Mein persönliches Allergie-Tagebuch
Hinweis: Die Informationen auf dieser Seite stammen von Presseagenturen und Informationsseiten aus dem Internet. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben. Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von allergodome.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.