Kann Ustekinumab Depressionen bei Psoriasis positiv beeinflussen?

236
DGP

DGP – Die Studie deutet daher an, dass die Behandlung mit Ustekinumab nicht nur die Psoriasis-Symptome, sondern auch Depressionen verbessern könnte. Eine Studie von Strober und Kollegen, 2018 in der Fachzeitschrift Journal of  the American Academy of Dermatology veröffentlicht, konnte bereits zeigen, dass Biologika positive Auswirkungen auf Depressionen haben können.

Patienten mit Psoriasis leiden häufig auch psychisch unter ihrer Erkrankung und können psychische Begleiterkrankungen wie Depressionen entwickeln. Eine Studie aus Korea hat jetzt den Einfluss des Wirkstoffs Ustekinumab auf Depressionen untersucht.

Depressionen könnten auch durch entzündliche Prozesse im Körper begünstigt werden
Eine gedrückte Stimmung, fehlender Antrieb, ein mangelndes Selbstwertgefühl und Schlafstörungen können Anzeichen für eine Depression sein.

Als Auslöser für eine Depression kommen neben sozialer und psychischer Belastung auch biochemische Änderungen im Gehirn oder Medikamente in Frage…

Lesen Sie weiter auf: Kann Ustekinumab Depressionen bei Psoriasis positiv beeinflussen?
Quelle: Deutsches Gesundheits Portal | Psoriasis
Titelbild/Grafik by Deutsches Gesundheits Portal

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Deutsches Gesundheits Portal | Psoriasis
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.