Lüftungsanlage mit Mikrofilter entlastet bei Allergien

9

Augenjucken, allergischer Schnupfen oder gar Asthmaanfälle – auch im Sommer leiden viele Menschen unter Allergien. Momentan haben Gräserpollen und Allergene von Getreide- sowie der Ambrosiapflanze Hochsaison. Neben medizinischen Vorsorgemaßnahmen gilt für Allergiker, den Pollen so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Neben der Beachtung von Pollenflugkalendern und -vorhersagen ist dabei ein zentraler Punkt, die eigene Wohnung möglichst allergenfrei zu halten. Schon mit einfachen Maßnahmen können Allergiker dafür sorgen, dass die Wohnung ein erholsamer Rückzugsort ist.

Lüftungsanlage sorgt für schadstoffarme Luft
Allergiegeplagte Menschen halten sich zu bestimmten Jahreszeiten kaum mehr im Freien auf. Entsprechend wichtig ist die Qualität der Raumluft in Wohnungen und Häusern. Ohne richtigen Luftaustausch entstehen Schadstoffe, Schimmel und Staub. Abhilfe schafft hier eine Lüftungsanlage, die innerhalb eines festgelegten Zeitraums regelmäßig die Raumluft austauscht.

Ganz wichtig für Allergiker ist dabei der Einsatz spezieller Filter, sogenannter Mikro- oder Feinstpollenfilter. Nur so gelangt Zuluft absolut keim- und vor allem pollenfrei in die Räume…

Lesen Sie weiter auf: Lüftungsanlage mit Mikrofilter entlastet bei Allergien
Quelle: Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.