Die Pneumologie ist der Bereich der Inneren Medizin, der sich mit der Atmung und der Lunge beschäftigt. War vor wenigen Jahrzehnten „lungenkrank“ noch ein Synonym für Tuberkulose, so umfasst die Pneumologie heute doch ein sehr breites Spektrum von Erkrankungen der Lunge, Lungengefäße und Atemwege, angefangen vom allergischen Heuschnupfen über Lungenhochdruck, bis hin zu immunologischen Lungenerkrankungen oder bösartigen Erkrankungen der Lunge und des Rippenfells.

Pneumologie: Asthma, COPD, Lungenerkrankungen, Atemwegerkrankungen

RSS-Feed
21/02/2018
Mag die mickrige Honorierung auch Murren hervorrufen den Sinn von Medikationsplänen wird kein Arzt bezweifeln. ...
Quelle: Ärzte Zeitung – Asthma/COPD
21/02/2018
Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) haben häufig mehrere Begleitkrankheiten. Entsprechend viele Medikamente müssen sie einnehmen. Das kann unerwünschte Folgen haben. ...
Quelle: Ärzte Zeitung – Asthma/COPD
19/02/2018
Asthma-Medikamente und Schwangerschaft - schwangere Frau hält Hände auf ihren Bauch.
© iceteaimagesf - Fotolia.comWerden Frauen mit Asthma bronchiale nur mit kurzwirksamen Bedarfsmedikamenten (Reliever) behandelt, brauchen sie länger um schwanger zu werden als andere Frauen. Zu diesem Schluss kommen australische Forschende in einer aktuellen Publikation, die im „European Respiratory Journal“ veröffentlicht wurde. Im Rahmen der internationalen SCOPE-Studie (Screening für Pregnancy Endpoints) ...
Quelle: Lungeninformationsdienst.de | Allergie & Asthma
16/02/2018
Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. ...
Quelle: Ärzte Zeitung – Asthma/COPD
15/02/2018
Gesunheit uns E-Zigaretten - Die Hände einer Frau: links eine E-Zigartette, rechts einige konventionelle Zigaretten.
© Andrey Popov - Fotolia.comDie Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) weist darauf hin, dass E-Zigaretten, Shishas und Tabakerhitzer junge Menschen nikotinabhängig machen und den Weg zum Rauchen ebnen können. Auch zur Rauchentwöhnung sei das Inhalieren von E-Zigaretten, Wasserpfeifen und Tabakerhitzern nur bedingt geeignet. Über mögliche gesundheitliche Folgen des ...
Quelle: Lungeninformationsdienst.de | Lungenemphysem & COPD
12/02/2018
COPD ist eine unheilbare Atemwegserkrankung, die Betroffene oft unterschätzen. Sie entwickelt sich schleichend, zerstört aber die Atemwege unwiederbringlich. FOCUS Online nennt zehn Fakten, die Sie über COPD wissen sollten.Von FOCUS-Online-Autorin Miriam Sahli ...
Quelle: Focus Online – Asthma
08/02/2018
Inhaliergeräte (© UMA/fotolia)
Patienten mit chronisch obstruktiver Atemwegserkrankung (COPD) haben ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Komplikationen, wenn sie erstmals mit einem langwirksamen Beta-2-Mimetikum (LABA) oder einem langwirksamen Anticholinergikum (LAMA) behandelt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine große Fall-Kontroll-Studie aus Taiwan, die in der Fachzeitschrift `Jama Internal Medicine´ veröffentlicht wurde. Inhalierbare, bronchienerweiternde Medikamente sind unverzichtbarer ...
Quelle: Lungeninformationsdienst.de | Lungenemphysem & COPD
01/02/2018
Bild eines Patientenforums Lunge, mit Referent vor dem Publikum.
© Lungeninformationsdienst„Die chronisch kranke Lunge – Vorbeugen und behandeln, forschen und heilen“ – unter diesem Motto findet am 17. März 2018 das nächste Patientenforum Lunge in Dresden statt. Neben verständlichen Kurzvorträgen der Experten bietet die kostenlose Veranstaltung auch Gelegenheit zum direkten Austausch mit Medizinern und Vertretern von Selbsthilfeorganisationen. Kann man ...
Quelle: Lungeninformationsdienst.de | Allergie & Asthma
01/02/2018
Bild eines Patientenforums Lunge, mit Referent vor dem Publikum.
© Lungeninformationsdienst„Die chronisch kranke Lunge – Vorbeugen und behandeln, forschen und heilen“ – unter diesem Motto findet am 17. März 2018 das nächste Patientenforum Lunge in Dresden statt. Neben verständlichen Kurzvorträgen der Experten bietet die kostenlose Veranstaltung auch Gelegenheit zum direkten Austausch mit Medizinern und Vertretern von Selbsthilfeorganisationen. Kann man ...
Quelle: Lungeninformationsdienst.de | Lungenemphysem & COPD
25/01/2018
Mönchengladbach (dpa/tmn) - Läuft im Winter die Nase, denken die meisten wohl eher an eine Erkältung als an eine Allergie. Doch wegen der milden Temperaturen fliegen bereits die Pollen der Haselsträucher und Erlen, informiert Sonja Lämmel vom Deutschen Allergie- und Asthmabund. ...
Quelle: Süddeutsche Zeitung – Asthma/COPD
08/01/2018
Atemübungen bei Asthma - Frau macht Atemübungen auf Wiese
© michaelheim - Fotolia.comAtemübungen und gezieltes Atemtraining können Asthma-Betroffenen helfen ihre Krankheit besser zu kontrollieren und ihre Lebensqualität zu verbessern. Das zeigt eine Studie der Universität Southampton, die im Fachmagazin ‚The Lancet Respiratory Medicine‘ veröffentlicht wurde. In die britische Studie wurden 655 Menschen mit Asthma zwischen 16 und 70 Jahren ...
Quelle: Lungeninformationsdienst.de | Allergie & Asthma
03/01/2018
Heidelberg (dpa/tmn) - Morgens, nach dem Aufstehen, fühlen sich die Gelenke steif an und schmerzen. Rheumapatienten wissen, wovon die Rede ist. Um beweglicher zu werden, greifen viele dann zu einer Tablette, und die Beschwerden lassen nach. ...
Quelle: Süddeutsche Zeitung – Asthma/COPD

Advertisement

Ihre Meinung ist gefragt ...
Um unseren Service stets zu verbessern, sind Sie als Patient, Angehöriger oder auch Interessierter, für den wir dieses News-Netzwerk erstellt haben, unsere wichtigste Quelle.

Konstruktive Kritik und/oder Anregungen oder Ihre generelle Meinung zu unserem Netzwerk können Sie über unser Kontaktformular abgeben!
Hinweis
Die Informationen auf dieser Seite stammen von Presseagenturen und Informationsseiten aus dem Internet. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von allergodome.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.