Alarm für Allergiker auch noch bis in den Oktober, denn die Pollen der ab August bis Oktober blühenden Beifuß-Ambrosia (Ambrosia artemisiifolia), die starke Allergien, Asthma und Heuschnupfen auslösen können, sind aktiv. Aber auch die Berührung mit den Blättern der Pflanze kann eine Hautdermatitis auslösen. Bei dieser auch als allergischem Kontaktekzem bezeichneten Hautreaktion zeigen sich Rötungen, […] Der Artikel Pflanze „Ambrosia“ verhängnisvoll und gefährlich erschien auf haut.de. … lesen Sie weiter!

Quelle: : http://www.haut.de/pflanze-ambrosia-verhaengnisvoll-und-gefaehrlich/

Symtom-Tagebuch
Bekannter unter dem Begriff Allergie-Tagebuch!
Grundsätzlich sind Allergie-Tagebücher ein sinnvolles Instrumentarium um Art und Dauer von Symptomen richtig zu bewerten, da Testergebnisse ohne Bezug zu einem (nach Möglichkeit dokumentierten) Beschwerdebild nur bedingt aussagefähig sind.
Hier erhalten Sie eine einheitliche und vorallem kostenlose Tagebuch-Vorlage für sich und Ihre ganze Familie!

Erfahren Sie mehr

Aktueller Pollenflugkander
Hier erhalten Sie einen kostenlosen und vorallem “Werbemittelfreien” Pollenflugkalender der FU-Berlin / Institut für Meteorologie im PDF-Format!

Erfahren Sie mehr

Allergie-Lexikon
In unserem Lexikon werden Begriffe nicht einfach kurz beschrieben. Hinweise, weiterführende Links, Broschüren-Tipps und Videos ergänzen soweit vorhanden jeden Suchbegriff!

Erfahren Sie mehr

Kostenlose Patientenbroschüren
Hier finden Sie zahlreiche, nützliche themenbezogene Informationen und Materialien wie Broschüren, Arbeitspapiere, Notfallpässe oder auch kalendarische Tagebücher im PDF-Format zum kostenlosen Download.
Das könnte Sie auch interessieren ...
Ambrosia im Garten entdeckt – was ist zu tun?
Ambrosia ist medienbekannt. Das aggressive Gewächs produziert hochallergene Pollen und blüht bis spät in den Herbst hinein. Experten empfehlen kleinere Funde (bis 20 Exemplare) selbst zu entfernen....
Der Kampf gegen Ambrosia – Experteninterview mit Dr. rer. nat. Uwe Starfinger
Zur Person Der Biologe Dr. rer. nat. Uwe Starfinger arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt „invasive gebietsfremde Pflanzenarten“ am Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut...
Wird genug gegen Ambrosia getan?
Die Ambrosia-Pflanze ist aufgrund ihrer extremen Pollenproduktion und ihrer Blütezeit bis in den Oktober hinein insbesondere für Pollenallergiker besonders belastend. Während kleinere Bestände meist...
Beitrag auf Luft & Lunge: Ambrosia bekämpfen – Allergierisiko reduzieren
Viele Allergiker atmen auf. Endlich Herbst, keine Pollen. Doch das stimmt nicht ganz: Gräser, Beifuß, Traubenkraut (Ambrosia) und Brennnessel fühlen sich auch bei etwas kühleren Temperaturen wohl und...
Größere Ambrosia-Bestände melden
Während kleinere Ambrosia-Bestände in privaten Gärten oder Anlagen selbst entfernt werden können, gehört die Bekämpfung größerer Ambrosia-Bestände in Expertenhände. Dazu müssen die Funde den...

Advertisement

Ihre Meinung ist gefragt ...
Um unseren Service stets zu verbessern, sind Sie als Patient, Angehöriger oder auch Interessierter, für den wir dieses News-Netzwerk erstellt haben, unsere wichtigste Quelle.

Konstruktive Kritik und/oder Anregungen oder Ihre generelle Meinung zu unserem Netzwerk können Sie über unser Kontaktformular abgeben!
Hinweis
Die Informationen auf dieser Seite stammen von Presseagenturen und Informationsseiten aus dem Internet. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von allergodome.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Dieser Artikel wurde bisher 122 x aufgerufen!

Pflanze „Ambrosia“ verhängnisvoll und gefährlich
Markiert in: