Stillen für gesunde Lunge im Erwachsenenalter?

74
Lungeninformationsdienst

Je länger Kinder nach der Geburt gestillt werden, desto geringer ist ihr Risiko als Erwachsene chronischen Husten zu entwickeln. Darauf deuten die Ergebnisse einer aktuellen Studie aus der Fachzeitschrift „Thorax“ hin.

Stillen könnte nach Aussage der Autoren somit langfristig eine vorbeugende Wirkung auf die Lungengesundheit haben. In zahlreichen Studien konnten Forschende bereits Hinweise darauf finden, dass sich Stillen positiv auf die Lungengesundheit im Kindesalter auswirkt. Ob der schützende Effekt jedoch auch bis ins Erwachsenenalter anhält, ist weniger gut untersucht.

Ein amerikanisches Wissenschaftsteam ist dieser Frage nun mit Hilfe der Daten von 786 Mutter-Kind-Paaren aus der „Tucson Children’s Respiratory“-Studie nachgegangen.

Im Rahmen von regulären Besuchen beim Kinderarzt wurde zunächst erfasst, wie die Kinder nach der Geburt gefüttert wurden.

Das Ergebnis:

  • 151 Kinder wurden weniger als einen Monat gestillt (19,2 Prozent),
  • 390 einen bis vier Monate (49,6 Prozent) und
  • 245 länger als vier Monate (31,3 Prozent).

Im Alter von 22, 26 und 32 Jahren sollten die nun erwachsenen Kinder Fragen zu ihrer momentanen Situation und Gesundheit beantworten, darunter auch zu chronischem Husten…

Lesen Sie weiter auf: Stillen für gesunde Lunge im Erwachsenenalter?
Quelle: Lungeninformationsdienst | Allergie & Asthma
Titelbild/Grafik by Lungeninformationsdienst.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungeninformationsdienst | Allergie & Asthma
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.