Studie: Kinder mit persistierendem Asthma sind bei der Berufswahl eingeschränkt

137
Biermann-Medizin

Menschen, die von klein auf unter hartnäckigem Asthma leiden, verlassen mit höherer Wahrscheinlichkeit schon im Alter von 16 Jahren die Schule, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Diejenigen, die es auf die Universität schaffen, brechen das Studium häufiger vorzeitig ab – das haben Wissenschaftler dieser Tage auf dem internationalen Kongress der European Respiratory Society in Paris berichtet.

Die Untersuchung legt laut den verantwortlichen Forschern auch nahe, dass solche Kindern später mit geringerer Wahrscheinlichkeit bestimmte nicht handwerkliche Berufe wie Polizeibeamter, Büroangestellter oder Vorarbeiter anstreben.

Die Studie wurde in Paris von Dr. Christian Schyllert von der Karolinska Universitätsklinik in Stockholm vorgestellt. Er erklärte: “Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern, und wir wissen, dass sie Einfluss auf den Alltag hat und den Schulbesuch beeinträchtigen kann. Viel weniger wissen wir aber über die Auswirkungen von Asthma auf die Chancen das Leben im Erwachsenenalter.” …

Lesen Sie weiter auf: Studie: Kinder mit persistierendem Asthma sind bei der Berufswahl eingeschränkt
Quelle: Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.