Yoga bei Asthma

104
allergie-frei

Das aus Indien stammende Yoga ist auch bei uns schon lange bekannt. Doch kann die Entspannungs-Gymnastik auch Asthma-Patienten helfen, zumindest die Asthma-Symptome ein wenig zu lindern? Oder vermag es sogar noch mehr? Oder sollte man bei Asthma lieber ganz auf die Übungen verzichten?

Eine Asthma-Behandlung mit Yoga – das scheint bei genauerem Betrachten durchaus Sinn zu machen. Asthma ist häufig mit Stress und inneren Anspannungen verbunden, und Yoga dient der Entspannung. Wenn es also gelingen könnte, mit Hilfe von Yoga überhaupt oder sogar gezielten Übungen das Asthma zu behandeln, wäre den Patienten damit schon viel geholfen.

Denn Yoga kostet nichts, und es hat im Gegensatz zu vielen Asthma-Medikamenten keine Nebenwirkungen. Und die Übungen können nahezu jederzeit und überall durchgeführt werden…

Lesen Sie weiter auf: Yoga bei Asthma
Quelle: Allergie-Frei.info
Titelbild/Grafik by Allergie-Frei.info

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von Allergie-Frei.info
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.