Zusammenspiel von Pollen und Bakterien in der Luft

130
Lungeninformationsdienst

Mikroskopaufnahme von Beifußpollen © ZAUM/ ButersStoffe in der Luft können bei Menschen mit Asthma Atemprobleme und Entzündungen auslösen. Dazu zählen etwa Bakterien und deren Bestandzeile.

Wie die Bakterien allerdings in die Luft gelangen, war bisher unbekannt. Deutsche Forschende zeigen jetzt, dass vor allem die Pollen des Beifußes Bakterien transportieren und dadurch noch aggressiver werden. Über fünf Jahre hinweg untersuchte das Forschungsteam täglich die Luft in der Münchner Innenstadt und im alpinen Raum – genauer gesagt in Davos.

Zum einen bestimmten sie die unterschiedlichen Pflanzenpollen, die in der Luft zu finden waren. Zum anderen analysierten sie die Konzentration der Endotoxine in der Luft. Endotoxine sind chemische Verbindungen auf der Oberfläche von Bakterien, die auch freigesetzt werden, wenn Bakterien absterben und zerfallen. Bei manchen Menschen können diese Giftstoffe Entzündungen in den Atemwegen auslösen.

Die Analyse der Münchner Luftwerte ergab: Die Endotoxin-Konzentration nahm nur zu, wenn auch die Zahl der Beifuß-Pollen anstieg – unabhängig von klimatischen Veränderungen…

Lesen Sie weiter auf: Zusammenspiel von Pollen und Bakterien in der Luft
Quelle: Lungeninformationsdienst | Allergie & Asthma
Titelbild/Grafik by Lungeninformationsdienst.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungeninformationsdienst | Allergie & Asthma
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.