19/09/2019
Start NewsTicker

NewsTicker

ALLERGO-Ratgeber

Fragen und Antworten zu Nitrat und Nitrit in Lebensmitteln

Salate und Gemüse wie Rucola, Spinat, Kohlrabi, Rote Beete und Rettich können hohe Nitratmengen enthalten. Aus Nitrat kann im Körper oder aber bei unsachgemäßer...
Deutsche Haut-und Allergiehilfe e.V.

DHA: So machen Sie Ihre Wohnung allergiesicher

Nahezu das ganze Jahr fliegen Milliarden von Pollen durch die Luft. Der Gipfel des Pollenflugs herrscht in den Sommer-monaten. Die Nase läuft, die Augen...
ALLERGO-Ratgeber

Licht und Gesundheit gehören zusammen

Die Sonne bestimmt unsere innere Uhr, allerdings haben wir uns weit von ihrem natürlichen Lauf entfernt. Kunstlicht dient als Ersatz, allerdings spielt die Qualität...
NetDoktor

Ernährung: Ampelfarben beeinflussen Kaufverhalten

München (netdoktor.de) – Rot, gelb, grün: Eine Kennzeichnung von Lebensmitteln mit „Ampelfarben“ wirkt. Sie ermutigt Kunden, öfter zu gesunden Lebensmitteln zu greifen. Das zumindest...
PDF-Freebies

Deutsche Seniorenliga-Broschüre „Warum impfen?“

Welche Impfungen sind neben der Grippeimpfung für Senioren wichtig? Vertragen Ältere mit chronischen Erkrankungen überhaupt eine Impfung? Welche Risiken gibt es? Diese und viele...
Deutsche Haut-und Allergiehilfe e.V.

DHA: Als Säugling zu viel Eiweiß, als Schulkind zu dick?

Muttermilch hält schlank: Untersuchungen haben gezeigt, dass gestillte Kinder bis ins Schulalter hinein deutlich seltener zu viel Speck auf den Rippen haben als Gleichaltrige, die mit traditioneller Fläschchennahrung gefüttert wurden. Wissenschaftler machen neben anderen Faktoren den im Verhältnis zur Muttermilch erhöhten Eiweißgehalt der herkömmlichen Säuglingsmilch dafür verantwortlich.
Deutsche Haut-und Allergiehilfe e.V.

DHA: Creme, Lotion oder Öl? Was Babys Haut im Winter braucht

Gesunde Babyhaut muss nicht ständig eingecremt werden. In der kalten Jahreszeit ist sie jedoch durch den häufigen Wechsel von Kälte und trockener Heizungsluft ganz schön gefordert. Damit sich die Kleinen wohl in ihrer Haut fühlen, braucht diese jetzt viel Aufmerksamkeit. Doch welches Pflegeprodukt ist in welcher Situation das richtige? Als Faustregel gilt: Bei Kälte braucht die Haut mehr Fett, im Warmen mehr Feuchtigkeit.
NetDoktor

Immunsystem – Was beim Impfen passiert

Von Dr. med. Katharina Larisch - Jeder Mensch atmet Tag für Tag mit der Luft Fremdkörper ein, nimmt sie beim Essen und Trinken auf...
news

Neuer Grenzwert für Blei im Trinkwasser

Noch in diesem Jahr wird das "Aus" für Bleirohre als Trinkwasserleitungen besiegelt - genauer am 01.12.2013. Dann nämlich tritt ein neuer Grenzwert für Blei...
ALLERGO-Ratgeber

Trockene Raumluft während der Heizperiode

Der Herbst ist da, in vielen Haushalten laufen nach dem langen Sommer wieder die Heizungen an. Mit der molligen Wärme – egal ob durch Öl, Gas oder Holz – nimmt in Wohnräumen und Büros aber auch schnell die Luftfeuchtigkeit ab. Klettert das Hygrometer dabei unter 40 Prozent, leiden Wohlbefinden und Gesundheit.
ALLERGO-Ratgeber

Impfempfehlungen für chronisch Kranke und immungeschwächte Menschen

Menschen mit angegriffenem Gesundheitszustand oder chronischen Erkrankungen gehen häufig recht zaghaft mit dem Impfschutz um. Viele von ihnen fürchten, dass eine Impfung den geschwächten...
AllergoNatur

Milbenallergie erkennen und richtig behandeln

Eine Milbenallergie wird häufig mit einer normalen Erkältung verwechselt und deshalb nicht rechtzeitig erkannt. Warum ist die frühzeitige Diagnose so wichtig und wie sieht die erste Maßnahme der Behandlung aus.
ALLERGO-Ratgeber

Trockene Raumluft Zuhaus oder am Arbeitsplatz

Wenn Sie zuhause oder am Arbeitsplatz eine trockene Raumluft vernünftig regulieren wollen, führt an einem guten Luftbefeuchter kaum ein Weg vorbei. Schon für rund 50 Euro sind gute Geräte zu haben. Mit das wichtigste Kaufkriterium ist die Leistung des Luftbefeuchters, bezogen auf die Raumgröße.
ALLERGO-Ratgeber

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist inzwischen gegen Hausstaubmilben sensibilisiert

"Jedes fünfte Kind in Deutschland ist inzwischen gegen Hausstaubmilben sensibilisiert, auch Babys", sagt Oberarzt Dr. Ernst Rietschel, Allergologe an der Uni-Kinderklinik in Köln. Das heißt: Der Körper hat die winzigen Spinnentiere bereits als "Feinde" registriert und Antikörper gegen sie gebildet. Dadurch hat sich das Risiko dieser Kinder, irgendwann an einer Hausstaubmilbenallergie zu erkranken, stark erhöht.
NetDoktor

Krätzmilbe – Untermieter in der Haut

Von Luise Heine - Kleine Spinnentiere, die sich Höhlen und Gänge unter die menschliche Haut bohren - solche kleinen Monster gibt es wirklich. Sie...