Die Verursacher einer Hausstauballergie sind Hausstaubmilben, die mikroskopisch kleine Spinnentiere sind und ganz natürlich in der Wohnumgebung vorkommen. Sie ernähren sich von den abgestorbenen Hautschuppen der Menschen, von Schimmelpilzen und Bestandteilen der Daunenfedern – weswegen man sie auch in besonders großer Anzahl im Bett finden kann. Zusätzlich mögen sie Feuchtigkeit und Wärme.

cerascreen Hausstauballergie-Test zur Bestimmung des spezifischen IgE-Antikörper Hausstaubmilbe

24,00
1 neu ab € 24,00
Gratis Versand
Zum Shop
amazon.de
am 17/06/2018 07:20

Eigenschaften

  • Mit diesem Allergie-Test finden Sie schnell und einfach heraus, ob Sie an einer Hausstauballergie leiden. Diese wird nicht durch den Hausstaub an sich ausgelöst, sondern durch die winzig kleinen Hausstaubmilben, deren Kot und Eier sich mit dem Staub vermischen und dann nach dem Aufwirbeln eingeatmet werden.
  • Bestellen Sie den Selbsttest einfach nach Hause und führen Sie dort die Probenentnahme durch. Diese ist dank der bebilderten Anleitung kinderleicht! Zusätzlich erhalten Sie einen umfangreichen Ergebnisbericht mit individuellen Gesundheitstipps und Handlungsempfehlungen.
  • Kein Stress beim Arzttermin - einfach und DISKRET von Zuhause testen. Analyse im Fachlabor in nur wenigen Tagen.
  • Bei Fragen zum Ergebnis stehen Ihnen unsere Gesundheitsexperten jederzeit gern zur Verfügung.
  • Eine unbehandelte, länger bestehende Hausstaubmilbenallergie kann zu Atemnot bis hin zu einem allergischen Asthma führen.

Die Tiere selbst sind harmlos, sie können weder stechen noch beißen und übertragen keine Krankheiten. Sie sind auch kein Zeichen mangelnder Hygiene. Der Auslöser der Allergie ist jedoch nicht die Milbe an sich, sondern ihr Kot, ihre Eier oder die Milbenreste. Diese vermischen sich z.B. beim Ausschütteln des Bettes mit dem Hausstaub und werden so eingeatmet. 1 g Hausstaub kann 500-10.000 Milben mit einer Größe von etwa 0,3 mm enthalten. Das Allergen kann nach dem Einatmen bei einigen Menschen das Immunsystem aktivieren, so dass es zur Bildung von Antikörpern, den IgE kommt, die diese fremden Stoffe bekämpfen sollen.

Als Allergen wird der Teil der Substanz bezeichnet, welcher die Reaktionen auslöst. Meist handelt es sich dabei um Proteine.
Durch sog. Kreuzreaktionen, bei denen das Immunsystem ebenfalls auf artähnliche Allergene reagiert, kann es bei vorliegender Hausstaubmilbenallergie ebenfalls zu Symptomen beim Verzehr von Schalentieren kommen. Es wird dann vom Milben-Schalentier-Syndrom gesprochen.

Das Hausstaubmilbenallergie-Testkit besteht aus:

  • einer mehrseitigen, bebilderten Anleitung, welche Schritt für Schritt die Blutabnahme und den Testablauf erläutert
  • 2 Rücksendekarten mit Test-ID zur Registrierung
  • Desinfektionstuch, Tupfer, Pflster, 2 Lanzetten CE 0344, Blutauffangröhrchen, Transportröhrchen + Namensetikett
  • einem Rücksendebeutel, mit dem Sie ihre Blutprobe kostenlos per Post an unser Labor zurücksenden können

Das könnte Sie auch interessieren ...

Milbopax – Milbenspray gegen Milben
Hausstaubmilben sind überall, wo Menschen leben. Die winzigen Spinnentiere sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen, vermehren sich rasch und hinterlassen...
Hausstaubmilbenallergie und ihre Symptome
Für mehr als 4,5 Millionen Menschen in Deutschland sind Hausstaubmilben Auslöser einer Allergie. Jedes siebte Kind ist bereits sensibilisiert. Bei vielen...
Acarosan Anti-Milbenspray
Milbenallergie hat keine Saison. Die ganzjährige Allergenbelastung erklärt, warum eine Milbenallergie Folgeerkrankungen, wie zum Beispiel allergisches...
Jedes fünfte Kind in Deutschland ist inzwischen gegen Hausstaubmilben sensibilisiert
"Jedes fünfte Kind in Deutschland ist inzwischen gegen Hausstaubmilben sensibilisiert, auch Babys", sagt Oberarzt Dr. Ernst Rietschel, Allergologe an...
Die 10 häufigsten Irrtümer der Hausstauballergie
In unseren Beratungsgesprächen erleben wir immer wieder ähnliche Situationen. Dabei stellen wir fest, dass es bei vielen von Ihnen die gleichen Missverständnisse...

WERBUNG

» Dieser Artikel wurde bisher 852x aufgerufen!

cerascreen Hausstauballergie-Test