Wer an Dyspnoe (Luftnot, Atemnot) leidet, dem wird im wahrsten Sinn des Wortes „der Atem geraubt“. Menschen mit Dyspnoe atmen verstärkt und haben trotzdem das Gefühl, nicht genügend Luft zu bekommen. Für Betroffene ist das mindestens unangenehm, aber das Gefühl kann sich sogar bis zur Erstickungs- und damit Todesangst steigern.

Die Ursache der Dyspnoe kann in der Lunge beziehungsweise den Atemwegen liegen. Es kann aber auch eine Herzschwäche oder Blutarmut für die Atemnot verantwortlich sein. Selbst die Psyche kann ein Auslöser sein. Eine Dyspnoe sollten Sie immer ärztlich abklären lassen. Lesen Sie jetzt alles Wichtige zum Symptom „Dyspnoe“. … Auszug/ (Quelle: http://www.netdoktor.de/symptome/dyspnoe/)

… lesen Sie weiter!

Das könnte Sie auch interessieren ...

NetDoktor: Hautausschlag
Ein Hautausschlag (Exanthem) kann plötzlich an verschiedenen Körperstellen auftreten und ganz unterschiedlich aussehen: Es können sich zum Beispiel...
Verdauung – Psyche und Entspannung
Von Dr. med. Felicitas Witte - Geheimer Draht zwischen Magen und Hirn Unsere Sprache enthüllt, wie eng Psyche und Verdauung miteinander zusammenhängen:...
NetDoktor: Trockene Haut
Von Andrea Bannert - Bei trockener Haut ist die natürliche Fett- und Feuchtigkeitsregulation der Haut gestört. Die Haut wird rau und spröde, spannt...
Erkältungszeit: Fitmacher Vitamine
Von Dr. med. Nina Buschek - "An apple a day keeps the doctor away" - ein Apfel am Tag, und der Arzt kann Ihnen gestohlen bleiben, sagt ein englisches Sprichwort....
Feinstaub: Gefährlich auch unterhalb der Grenzwerte
München (netdoktor.de) – Winzige Partikel in der Luft sind gefährlich für Herz und Lunge. Sogar wenn die EU-Richtlinien zur Höchstbelastung eingehalten...

Advertisement

» Dieser Artikel wurde bisher 445x aufgerufen!

Dyspnoe (Luftnot, Atemnot)