Luftreiniger

Für eine saubere und gesunde Raumluft

Saubere, frische Atemluft wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aus. Aber täglich blasen Industrie, Verkehr und andere Emissionsquellen tonnenweise Schadstoffe und Feinstaub in die Luft, die auch in Wohn- und Arbeitsbereiche eindringen. Innenräume sind daher oft höher belastet, als die Außenluft.

In Raucherhaushalten ist die Luft meist nochmals deutlich schlechter. Gute Luftreiniger filtern die Raumluft und sorgen für eine bis zu 99,97 % reine Atemluft. Das schützt Sie wirksam vor Partikeln wie Allergenen, Hausstaub, Zigarettenrauch und anderen schädlichen Substanzen.

Luftreiniger bei Heuschnupfen

Besonders im Frühjahr und im Sommer ist die Pollenkonzentration in der Luft stark erhöht. Gerade die Gräserpollen (Mai-August) machen vielen Menschen Probleme, aber auch im Winter können sich allergieauslösende Pollen in unserer Atemluft befinden. Die Beschwerden äußern sich in Fließschnupfen, geröteten Augen, Niedergeschlagenheit oder auch sogar Asthma.

Auch in unseren Innenräumen befinden sich zahlreiche Pollen, selbst wenn selten gelüftet wird. Denn wir tragen den Blütenstaub mit unserer Kleidung oder Haaren mit in die Wohnung.

Genau hier setzt ein guter Luftreiniger mit HEPA-Filter an. Er saugt die mit Pollen versetzte Luft in einem Raum an und reinigt diese durch ein spezielles Filtersystem. Die saubere und gereinigte Luft wird dann wieder in den Raum abgegeben. Dadurch kann sich die Pollenkonzentration im Idealfall um bis zu 99% minimieren. Am besten sollte man das Gerät in den Räumen nutzen, in denen man sich die meiste Zeit vom Tag aufhält. Das ist meistens das Schlaf- oder Wohnzimmer, aber auch das Büro.

Unser Tipp:

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 19.09.2019

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.