Erkältungspatienten profitieren nicht von Ibuprofen und Dampfinhalationen

430
Deutsches-Aerzteblatt

Southampton – Zwei gängige Erkältungstherapien untersucht haben Wissenschaftler um Paul Little von der University of Southampton. Ergebnis: Ibuprofen könnte bei akuten Infekten des oberen Respirationstraktes die Erkrankungsdauer im Vergleich zu Paracetamol verlängern und Dampfinhalationen zeigen keinen klinischen Nutzen. Die Forscher veröffentlichten im British Medical Journal (http://dx.doi.org/10.1136/bmj.f6041).

Zwei bis fünf Mal jährlich erkältet sich ein immunkompetenter Erwachsener. Kausal können Erkältungskrankheiten bisher nicht behandelt werden, sodass sich Mediziner auf eine symptomatische Therapie beschränken müssen. Kopf- und Gliederschmerzen sowie Fieber können den Einsatz von Schmerzmitteln und Antipyretika notwendig machen. … Auszug/ (Quelle: http:// www.aerzteblatt .de/nachrichten/ 56465)

… lesen Sie weiter!

Medi-Notfall-Mappe
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.