Erkältungszeit: Fitmacher Vitamine

130
NetDoktor

Von Dr. med. Nina Buschek – „An apple a day keeps the doctor away“ – ein Apfel am Tag, und der Arzt kann Ihnen gestohlen bleiben, sagt ein englisches Sprichwort. Für den Körper ist die kalte Jahreszeit eine einzige Herausforderung: Klirrende Kälte, eisige Luft, überheizte Räume, Triefnasen, verschnupfte und hustende Menschen. Wenn jetzt das Immunsystem schlapp macht, haben Viren und Bakterien leichtes Spiel. Deshalb dürfen es im Winter auch mehr Äpfel sowie jede Menge anderes Obst und Gemüse sein. Alles, was das Immunsystem auf Touren bringt, schützt auch vor einer Erkältung.

Radikale fangen
Mit Ausnahme des Vitamin D kann der Körper Vitamine nicht selbst produzieren, ist also auf die externe Zufuhr angewiesen. Vitamine haben mehrere Jobs im Körper: Sie schützen vor gefährlichen Schadstoffen, helfen bei der Verwertung der Nährstoffe, verbessern die Aufnahme von Mineralstoffen und beeinflussen das Immunsystem. Man könnte auch sagen: Sie mischen überall mit.

Beta-Carotin – die pflanzliche Vorstufe des Vitamin A – sowie die Vitamine E und C sind beispielsweise exzellente Radikalfänger (Antioxidantien). Sie helfen, Alterungs- und Abbauprozesse zu stoppen und Zellen sowie Zellkerne vor zerstörerischen freien Radikalen abzuschirmen. Freie Radikale entstehen unter anderem durch UV-Strahlung, Nikotin, Medikamente, aber auch bei ganz normalen Stoffwechselprozessen im Körper. Vitamin E beeinflusst zudem die Zellfunktion positiv, und Beta-Carotin macht die Schleimhäute widerstandsfähiger. … Auszug/ (Quelle: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Grippe+Erkaeltung/Tipps/Fitmacher-Vitamine-5370.html)

… lesen Sie weiter!

Notfall-Accessoires *

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 21.10.2018

Mein persönliches Allergie-Tagebuch
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.