Die belgischen Behörden waren bereits seit Anfang Juni über einen Fipronil-Verdachtsfall bei Eiern informiert. Das bestätigte eine Sprecherin der belgischen Lebensmittelsicherheitsbehörde FASNK am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel. Zuvor hatte der Sender n-tv darüber berichtet. … lesen Sie weiter!

Quelle: : http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/eier-skandal-belgische-behoerden-wussten-seit-anfang-juni-von-moeglicher-fipronil-belastung_id_7439226.html

Das könnte Sie auch interessieren ...

Gift-Eier-Skandal – Kontrolleur gibt Entwarnung im Fipronil-Skandal
Der Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen KAT, dem europaweit 2.200 Legehennenbetriebe angehören, hat im Skandal um mit dem...
Verseuchte Eier – Insektizid Fipronil auch in vier deutschen Betrieben verwendet
Das in Millionen verseuchten Eiern gefundene Insektizid Fipronil soll auch in mindestens vier deutschen Legehennen-Betrieben als Reinigungsmittel...
Fipronil-Eier-Skandal – So gefährlich ist Ihr Frühstücks-Ei
Der Skandal um die mit Fipronil verseuchten Eier alarmiert deutsche Verbraucher. Denn auch hierzulande sollen Betriebe das giftige Insektizid...
Gift-Eier-Skandal weitet sich aus – Ist Ihr Ei verseucht? Mindestens fünf deutsche Betriebe verwendeten Fipronil
Der Skandal um verseuchte Eier aus den Niederlanden weitet sich aus. Das giftige Insektizid Fipronil war auch in mindestens fünf deutschen...
Gift-Ei-Skandal – Mehrere mit Fipronil belastete Eiersalate zurückgerufen
Sechs Salatprodukte des Herstellers Neue Mayo Feinkost GmbH in Lübeck werden wegen belasteter Eier zurückgerufen. Bei der Herstellung seien...

Advertisement

» Dieser Artikel wurde bisher 52x aufgerufen!

Fipronil-Skandal – Belgien wusste schon Anfang Juni von Gift-Verdacht in Eiern
Markiert in: