Handy Prepaid-Karten im Preisvergleich

Wenn Sie den Prepaid-Handy-Vergleich machen, werden Sie sehen, dass Sie vier Netze zur Auswahl haben. Dazu zählen die Netzbetreiber Vodafone, o2, E-Plus und die Telekom. Jeder Prepaid-Anbieter verfügt über eines oder mehrere der oben genannten Netze und stellt diese seinen Kunden zur Verfügung.

Eine Prepaid Handykarte kostenlos bekommen – und trotzdem einen günstigen Tarif erhalten?

Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, ist heute problemlos möglich. Der harte Wettbewerb auf dem Mobilfunkmarkt sorgt dafür, dass die Mobilfunkprovider auch etwas investieren müssen um Kunden zu gewinnen. Du kannst von diesen Bemühungen natürlich profitieren und brauchst dir keine neue Sim Karte kaufen, sondern kannst dir hier eine Handykarte kostenlos bestellen.




So funktionieren Prepaid Karten

Der Begriff Prepaid bedeutet „vorausbezahlt“ und beschreibt im Telekommunikationsbereich die Nutzung von Mobilfunkdienstleistungen gegen ein vorausbezahltes Guthaben. Anders als bei einem Laufzeitvertrag, lädt der Kunde seine Prepaid Karte mit einem gewissen Betrag auf, den er im Anschluss durch die Nutzung von Telefonie, Internet und SMS verbraucht.

Bei Laufzeitverträgen, den typischen „Handyverträgen“ mit einer Mindestvertragslaufzeit von zumeist 24 Monaten erhält der Kunde eine Rechnung nachdem er die Leistungen des jeweiligen Mobilfunkanbieters wahrgenommen hat. Die Höhe der Rechnung variiert je nach Höhe des Verbrauchs (Telefonminuten, verbrauchtes Datenvolumen oder SMS).

Die Entscheidung für eine Prepaid Karte hat den Vorteil der sicheren Kostenkontrolle, denn nach Verbrauch des aufgeladenen Guthabens können keine weiteren Kosten entstehen. Sie als Kunde entscheiden selbst, wie hoch Ihr Guthaben sein soll.

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.