Hausstaubmilben sind überall, wo Menschen leben. Die winzigen Spinnentiere sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen, vermehren sich rasch und hinterlassen überall ihren unsichtbaren Kot. Dieser Kot ist der Auslöser der Hausstauballergie. Er zerfällt zu Staub, schwebt in der Luft und wird eingeatmet. Die Symptome der Allergie reichen von verstopfter oder laufender Nase, morgendlichen Niesanfällen, geschwollenen oder juckenden Augen bis hin zu Husten und Enge in der Brust.

MILBOPAX Milbenspray Sprühlösung 250 ml

28,99
10 neu ab € 27,11
Zum Shop
allergodome.de
am 10/11/2017 05:40

Eigenschaften

  • PZN-04369587
  • 250 ml Lösung
  • freiverkäuflich
  • Milbopax Milbenspray bekämpft die Ursache der Hausstauballergie: DIE MILBEN. Das Milbenspray wird auf Matrazen und Textilien angewendet und erfolgt 2x im Jahr.
  • Milbopax macht die Nahrung der Milben ungenießbar. Durch den pflanzlichen Aktivstoff Mahalin verhungern die Milben und die Allergenbelastung nimmt spürbar ab. Weniger Milben, weniger Allergie-Symptome

Untermieter in unserem Bett
Unser Bett ist der ideale Lebensraum für Milben. Hier finden sie alles, was sie brauchen: Wärme, ausreichend Feuchtigkeit und als Futter menschliche Hautschuppen. Im Sommer kann eine Matratze mit einigen Millionen Milben bevölkert sein.

Milbopax Milbenspray – der Schutzschild gegen Milben
Das Milbenspray Milbopax enthält den rein pflanzlichen Extrakt Mahalin aus den Samen des Niembaums. Mahalin steht für kontrollierte und geprüfte Qualität aus Deutschland mit einem hohen Anspruch an Sicherheit.

Milbopax mit Mahalin wird einfach auf die Matratzen oder Textilien gesprüht. Es macht die Nahrung für die Milben ungenießbar. Sie fressen nicht mehr und stellen ihre Vermehrung ein. Letztendlich verhungern sie und die Milbenpopulation bricht zusammen. Mit dem Verschwinden der Milben nimmt auch die allergene Belastung deutlich ab. Das Milbenspray Milbopax schützt zuverlässig für mindestens 6 Monate.

Anwendungs-und Informationsvideos

Ratgeber: „Hausstaubmilben der Feind in meinem Bett“

Für mehr als 4,5 Millionen Menschen in Deutschland sind Hausstaubmilben Auslöser einer Allergie. Jedes siebte Kind ist bereits sensibilisiert. Bei vielen Kindern, die unter allergischem Asthma leiden, ist die Hausstaubmilbe der Verursacher. Eine Hausstauballergie wird nicht durch Staub, sondern durch die darin lebenden Milben ausgelöst.

Genauer gesagt sind es Eiweißbestandteile aus dem Kot der Milben, die unser Immunsystem bekämpft. Diese Eiweißbestandteile aus dem Milbenkot sind der eigentliche Auslöser der Hausstauballergie. Der Kot zerfällt zu Staub, schwebt in der Luft und wird eingeatmet. Jede Drehung im Bett wirbelt Staub auf.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hausstaubmilbenallergie und ihre Symptome
Für mehr als 4,5 Millionen Menschen in Deutschland sind Hausstaubmilben Auslöser einer Allergie. Jedes siebte Kind ist bereits sensibilisiert. Bei vielen...
Jedes fünfte Kind in Deutschland ist inzwischen gegen Hausstaubmilben sensibilisiert
"Jedes fünfte Kind in Deutschland ist inzwischen gegen Hausstaubmilben sensibilisiert, auch Babys", sagt Oberarzt Dr. Ernst Rietschel, Allergologe an...
Hand-Milbensauger
Ist es für Sie auch erschreckend zu wissen, dass Sie sich Nacht für Nacht ihr Bett mit Millionen Milben teilen. Da hilft es auch nicht wenn sie regelmäßig...
Acarosan Anti-Milbenspray
Milbenallergie hat keine Saison. Die ganzjährige Allergenbelastung erklärt, warum eine Milbenallergie Folgeerkrankungen, wie zum Beispiel allergisches...
Softsan Bio Milbenspray 500 ml
Das neue Softsan® Milbenspray ist hochwirksam mit rein natürlichen Substanzen und bekämpft die Allergenproduktion tief an der Wurzel. Milben leben in...

Advertisement

» Dieser Artikel wurde bisher 606x aufgerufen!

Milbopax – Milbenspray gegen Milben