Wie Stoffe aus Stallstaub gezielt zur Allergieprävention eingesetzt werden können, beraten Mediziner derzeit in Mainz. Seit längerer Zeit ist bekannt, dass Kinder, die auf Bauernhöfen aufwachsen, seltener an Allergien leiden. «Es wird derzeit daran geforscht, wie man das Immunsystem von kleinen Kindern so prägen könnte, dass weniger Allergien entstehen», sagte Professor Dr. Joachim Saloga von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz am Rande des 26. Mainzer Allergie Workshops. Angestrebt wird eine Art Impfung.

Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum hatten in Stallstaub ein Zuckermolekül entdeckt, das möglicherweise vor Allergien und allergischem Asthma schützt. Das Arabinogalaktan kommt in großen Mengen in Futterpflanzen vor und hindert das Immunsystem an überschießenden Abwehrreaktionen, wenn es im ersten Lebensjahr in hoher Konzentration eingeatmet wird. … Auszug/ (Quelle: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=51248)

… lesen Sie weiter!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hypoallergene Ernährung für allergiegefährdete Babys zahlt sich bis ins Teenageralter aus
Hypoallergene (HA)-Säuglingsnahrung kann das Allergierisiko erblich vorbelasteter Kinder deutlich senken – und zwar bis ins Teenageralter. Dies gilt...
Hausstaubmilbenallergie und ihre Symptome
Für mehr als 4,5 Millionen Menschen in Deutschland sind Hausstaubmilben Auslöser einer Allergie. Jedes siebte Kind ist bereits sensibilisiert. Bei vielen...
DHA: Als Säugling zu viel Eiweiß, als Schulkind zu dick?
Muttermilch hält schlank: Untersuchungen haben gezeigt, dass gestillte Kinder bis ins Schulalter hinein deutlich seltener zu viel Speck auf den Rippen...
Naturkosmetik: Allergische Reaktionen beachten!
Hautreaktionen auf pflanzliche Cremes und andere Naturkosmetik-Produkte sind nicht selten, wie eine italienische Untersuchung nun zeigt. 11 Prozent der...
Sonnenschutz: UV-Index wichtig für die Wahl des LSF
Wer im Sommer ohne Sonnenbrand bräunen will, braucht in der Regel ein Sonnenschutzmittel. Der individuell optimale Lichtschutzfaktor (LSF) hängt von...

Advertisement

» Dieser Artikel wurde bisher 440x aufgerufen!

Neue Wege in der Allergie-Forschung
Markiert in: