Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland spricht sich für eine „Limo-Steuer“ aus. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag von foodwatch ergab, dass 52 Prozent der Befragten eine Steuer auf überzuckerte Getränke befürworten. Bei der gleichen Umfrage vor zwei Jahren lag die Zustimmung noch bei lediglich 45 Prozent. foodwatch forderte die Bundesregierung auf, eine Limo-Steuer nach britischem Vorbild einzuführen.
Anfang Mai hatten mehr als 2.000 Ärztinnen und Ärzte sowie ein Bündnis aus Fachgesellschaften und Krankenkassen die Bundesregierung aufgefordert, gegen Fehlernährung vorzugehen. Die Gesundheitsexperten forderten verbindliche Maßnahmen, darunter eine Steuer auf gesüßte Getränke sowie eine Nährwertkennzeichnung in Ampelfarben und eine Einschränkung bei an Kinder gerichteter Werbung. Die Bundesregierung lehnt das bisher ab.„Anstatt die Interessen der Getränke- und Zuckerindustrie zu schützen, muss Bundesernährungsministerin Julia Klöckner endlich auf die Ärztinnen und Ärzte in diesem Land hören: Wir brauchen eine Limo-Steuer, damit die Hersteller weniger Zucker in die sogenannten Erfrischungsgetränke kippen. Außerdem eine Ampelkennzeichnung, besseres Schul- und Kita-Essen sowie Beschränkungen der Kinderwerbung. Freiwillige Empfehlungen an die Ernährungswirtschaft, wie von der Regierung geplant, sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein.“
Oliver Huizinga, Leiter Recherche und Kampagnen bei foodwatchMehr Zustimmung zur Limo-Steuer als 2016
Für die aktuelle Erhebung befragte YouGov mehr als 2.000 Erwachsene, ob sie „eine Steuer … lesen Sie weiter!

Quelle: https://www.foodwatch.org/de/informieren/zucker-fett-co/aktuelle-nachrichten/umfrage-mehrheit-fuer-limo-steuer/

Das könnte Sie auch interessieren ...

Umfrage: Mehrheit für Limo-Steuer – höhere Zustimmung als vor zwei Jahren
Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet eine Steuer auf überzuckerte Getränke. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts...
Fettleibigkeit, Diabetes, Zahnkrankheiten: Mehr als 2.000 Ärztinnen und Ärzte fordern Maßnahmen gegen Fehlernährung – auch Krankenkassen und Fachgesellschaften unterstützen Offenen Brief an Bundesregierung
Mehr als 2.000 Ärztinnen und Ärzte fordern von der Bundesregierung wirksame Maßnahmen gegen Fehlernährung. Es sei höchste Zeit, dass Bundeskanzlerin...
2.000 Ärzte fordern Maßnahmen gegen Fehlernährung
Mehr als 2.000 Ärztinnen und Ärzte fordern von der Bundesregierung wirksame Maßnahmen gegen Fehlernährung. Es sei höchste Zeit, dass Bundeskanzlerin...
Presse-Statement: foodwatch zu Kindermarketing / Lebensmittel / Verbraucherschutzministerkonferenz
Berlin, 15. Juni 2018. Die Verbraucherorganisation foodwatch begrüßt den Beschluss der Verbraucherschutzministerkonferenz, Kinder und Jugendliche besser...
Danone führt Lebensmittel-Ampel ein – foodwatch begrüßt Vorstoß und fordert verbindliche Regel für alle Lebensmittelhersteller
Die Verbraucherorganisation foodwatch begrüßt den Vorstoß des Lebensmittelkonzerns Danone, auf seinen Produkten freiwillig eine Lebensmittel-Ampel einzuführen....

WERBUNG

» Dieser Artikel wurde bisher 42x aufgerufen!

Umfrage: Mehrheit für Limo-Steuer!
Markiert in: