Wechseljahre – Bewegung, Ernährung & Co

276
NetDoktor

Hitzewallungen, nächtliches Schwitzen, Reizbarkeit, depressive Verstimmungen, Konzentrationsstörungen – die Liste von Beschwerden in den Wechseljahren ist lang. Aber nicht jede Frau bekommt diese Beschwerden und auch nicht alle in der schlimmsten Ausprägung. Sie können aber auch selbst etwas unternehmen und dazu beitragen, dass Sie sich wohler fühlen.

Fitness und Bewegung: Bewegen Sie sich genügend an der frischen Luft. Machen Sie einen Spaziergang, eine Radtour, Yoga, Qigong, Tai-Chi oder einfach den Sport, auf den Sie Lust haben. Gut sind auch Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung. Manchen hilft auch Hormon-Yoga.Körperliche Bewegung stärkt die Knochen (Osteoporoseschutz) und das Herz, fördert das allgemeine Wohlbefinden und hebt die Stimmung. Die darauf folgende natürliche Müdigkeit wird Ihnen eine gute Nachtruhe bescheren. …/Auszug (Quelle: http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Wechseljahre/Therapie/Wechseljahre-Bewegung-Ernaehr-11042.html)

… lesen Sie weiter!

Medi-Notfall-Mappe
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.