bauchvital – Hilfe bei Histaminintoleranz

11

Etwa 1 % der Weltbevölkerung reagiert empfindlich auf den Stoff Histamin, der mit Lebensmitteln täglich aufgenommen wird. Bei Histamin handelt es sich um ein körpereigenes Hormon, das jedoch auch in zahlreichen Speisen und Getränken enthalten ist.

Betroffene können Histamin im Körper nicht oder nur unzureichend abbauen. Dadurch kann es zu einer Vielzahl gesundheitlicher Beschwerden kommen. Die häufigsten sind Bauchschmerzen, Übelkeit und Hautausschlag.

Neben der Histamin­intoleranz gibt es aber noch zahlreiche weitere Nahrungsmittel­unverträglichkeiten, beispielsweise gegenüber Laktose, Fructose oder Gluten. Nahrungsmittel­unverträglichkeiten verbreiten sich immer weiter und fordern von den Betroffenen eine spezielle Ernährung: Die unverträglichen Stoffe müssen möglichst gemieden werden. Dies bringt eine Einschränkung in Bezug auf die Ernährung mit sich.

Es wird immer schwieriger, den Körper mit all den Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen zu versorgen, die er benötigt…

Lesen Sie weiter auf: bauchvital – Hilfe bei Histaminintoleranz
Quelle: My-Histaminintoleranz.de
Titelbild/Grafik by My-Histaminintoleranz.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von My-Histaminintoleranz.de

LESESTOFF *

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 21.08.2019

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.