E-Zigaretten beeinträchtigen die Lungenfunktion und erhöhten das Infektionsrisiko

9

Eine von Forschern des Baylor College of Medicine durchgeführte Studie untermauert die gesundheitlichen Bedenken hinsichtlich der Verwendung von E-Zigaretten. Die kürzlich veröffentlichte Arbeit zeigt, dass eine chronische Exposition gegenüber E-Zigaretten-Dämpfen die normale Lungenfunktion bei Mäusen stört und auch die Fähigkeit von Immunzellen in der Lunge verringert, auf Virusinfektionen zu reagieren.

Diese Veränderungen, so die Wissenschaftler, seien beim Dampfen ohne Nikotin beobachtet worden, was eingehendere Untersuchungen zu den Auswirkungen der angeblich in der Verwendung sicheren Lösungsmittel in E-Zigaretten auf Menschen rechtfertige. „E-Zigaretten sind derzeit der am häufigsten konsumierte Tabakersatz unter Jugendlichen.

Mehr als drei Millionen Jugendliche im High-School-Alter sowie etwa 10 Millionen Erwachsene in den USA sind aktive Nutzer“, erklärt die korrespondierende Autorin Dr. Farrah Kheradmand, eine Pneumologin am Baylor College of Medicine…

Lesen Sie weiter auf: E-Zigaretten beeinträchtigen die Lungenfunktion und erhöhten das Infektionsrisiko
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie
Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zurzeit nicht. Versuche es später noch einmal.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.