Allergien und das Immunsystem

Wie entstehen Allergien?

125

Unser Immunsystem besteht aus vielen unterschiedlichen Zellen mit verschiedenen Aufgaben. Manche Immunzellen bekämpfen Viren, die sich in unsere Körperzellen setzen, andere bauen mutierte Krebszellen ab oder beseitigen Zelltrümmer nach einem Trauma. Je nachdem, welches Problem wir gerade haben, wird über Botenstoffe (Zytokine) die entsprechend Spezialeinheit alarmiert und zum Ort des Geschehens gelenkt. Die ausgeschütteten Botenstoffe dienen als die anderen Einheiten, um nicht unnötig Energie zu verbrauchen.

Körperfremde Stoffe (oder auch Antigene), wie das Gift einer Biene, Bakterien oder aber Parasiten sind gefährlich für uns und sorgen, sobald wir in Kontakt mit ihnen treten (ihre Oberfläche erkennen), für eine Reaktion. Ursache für die allergische Reaktion ist jedoch, dass das Antigen in unseren Körper eingedrungen und mit unseren Immunzellen in Kontakt geraten ist.

Dieser Kontakt nennt sich Sensibilisierung und kann auch unbemerkt ablaufen. Ist dies der Fall schaltet sich das sogenannte Th2-System ein. Es erlernt, wie das Antigen aussieht und beginnt Antikörper dagegen zu produzieren. Diese binden spezifisch an das auslösende Antigen.

Inhalt

Quelle: Artgerecht.com | Magazin

Lesen Sie den ganzen Artikel...

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Inhalt ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.