Äußere Behandlung bei Schuppenflechte

Welche Creme, Salbe, Lotion und welches Shampoo?

153

Die äußerliche Behandlung ist der erste Therapieschritt bei Schuppenflechte (Psoriasis). Leichte Formen der Psoriasis vulgaris behandeln Ärzt*innen nur mit topischen, also lokal angewendeten Therapien. Zum Auftragen auf die Haut kommen hier spezielle Lotionen, Lösungen, Gels, Salben und Cremes sowie bei Bedarf auch medizinische Shampoos gegen Schuppenflechte infrage. Die Präparate spenden nicht nur Feuchtigkeit wie die Kosmetikprodukte zur Pflege der Haut, sondern enthalten medizinische Wirkstoffe gegen die Psoriasis.

Kortison? Teer? Vitamin D? So viel vorweg: Die eine beste Salbe gegen Schuppenflechte gibt es nicht. Welcher Wirkstoff in Salben, Cremes, Lotionen und Gels gegen Schuppenflechte am besten wirkt, hängt vom individuellen Krankheits- und Beschwerdebild ab – und natürlich davon, wie gut der Wirkstoff beziehungsweise das ganze Präparat individuell vertragen wird. Wenn du zu Hause eine ärztlich verordnete topische Therapie gegen Schuppenflechte anwendest, unterhalte dich regelmäßig mit deinem Behandlungsteam über deine Erfahrungen. Bei Unverträglichkeiten solltest du dich umgehend bei deiner Arztpraxis melden.

Quelle: psoriasis.info | Novartis Pharma GmbH

Lese den ganzen Bericht...

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Inhalt ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!

Leben mit Psoriasis – Themenüberblick

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.