Die Folgen des Klimawandels auf Allergien

126

Volkskrankheit Allergie: In den vergangenen Jahren haben sich Allergien in den Industrieländern immer weiter ausgebreitet. In Deutschland sind mittlerweile etwa 30 % der Erwachsenen nach eigenen Angaben von Allergien betroffen. Husten, Niesen, Schnupfen, tränende und brennende Augen, Atemnot, Magen-Darm-Beschwerden oder juckende Quaddeln (Nesselsucht) auf der Haut zählen zu den Symptomen von Allergien. Ein unbeschwerter Alltag ist so in vielen Fällen nicht möglich. Die Folgen von Klimawandel und Luftverschmutzung führen zu häufiger auftretenden sowie schwereren Allergien.

Welche Allergien beeinflusst der Klimawandel am stärksten?

Grundsätzlich gilt: Der Klimawandel beeinflusst unser gesamtes Ökosystem, die Tier- und Pflanzenwelt, auf vielfältige Art und Weise. Mit Blick auf Allergien sind pollenbildende Pflanzen, invasive Arten und Insekten, Milben sowie Pilze von besonderer Relevanz. Dabei ist die Pollenallergie die Allergie, die am stärksten mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht wird – und gleichzeitig die Allergie mit den meisten Betroffenen. Schätzungen zufolge leiden rund 15 % (12 Millionen) der Bevölkerung unter dieser Allergie, die auch Heuschnupfen oder allergischer Schnupfen (allergische Rhinitis) genannt wird.

Es gibt zwei Gründe, warum Pollenallergien und Klimawandel eng zusammenhängen: Zum einen führt die Klimaerwärmung in Kombination mit der gestiegenen CO2-Konzentration in der Luft bei Pflanzen zu früher startenden sowie längeren Blühzeiten. Durch den Klimawandel fliegen Pollen also früher und länger. Doch nicht nur die Saison für Pollen verlängert sich. Die gestiegene CO2-Konzentration in der Luft veranlasst viele Pflanzen dazu, mehr und größere Pollen zu produzieren, insbesondere in städtischen Gebieten.. Zusätzlich dazu steigern die CO2-Konzentration in der Luft sowie Schadstoffe wie Ozon und Feinstaub das Allergiepotenzial der Pollen.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Lesen Sie den ganzen Bericht...

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Inhalt ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!

Quick-Links

Den Klimawandel verstehen: Ein Sketchnote-Buch

AMAZON: Aktuelle Angebote zu diesem Thema...
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.