Plastikfreies Büro – Schreibwaren und Veranstaltungen ohne Plastik

101

Im Büro begegnet uns eine Menge Plastik. Angefangen mit den großen Dingen wie der Tastatur des Computers, den Armlehnen des Bürostuhls, der Verkleidung des Druckers etc., bei denen uns schon gar nicht mehr wirklich auffällt, dass sie aus Kunststoff hergestellt sind. Bis hin zu all den kleinen Dingen wie Kugelschreiber und Textmarker, Schnellhefter oder den kleinen Päckchen Kondensmilch in der Kaffeeküche, die zusammengerechnet im Jahr eine Menge Plastikabfall verursachen.

Eine Schätzung des Fraunhofer Instituts geht zum Beispiel davon aus, dass jedes Jahr 60.000 Tonnen Kunststoff eingespart werden könnten, wenn in Büros nur noch Stifte aus Recycling-Material benutzt würden. Das ist natürlich nicht alles direkt Abfall, aber um die Plastikmüllproblematik zu lösen, muss eben bereits in der Herstellung gespart werden. Wo Du also ansetzen kannst, um in Deinem Büro weniger Plastikabfälle zu verursachen, liest Du hier!

Quelle: Plastikalternative.de | Kamil Michna
Titelbild/Grafik: Plastikalternative.de

Lesen Sie den ganzen Artikel...

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Inhalt ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!

Weiteres von Plastikalternative.de

Themen

BildungGesetzgebung & PolitikGlobale NachhaltigkeitNachhaltig im AlltagNachhaltige Ernährung & KücheNachhaltige Produkte & AlternativenNachhaltige TechnologienÖkologisch WohnenRecycling & Müllvermeidung

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.